Allgemeine Info zur HONDA FMX 650
Benutzeravatar
By Pjod - Fährt FMX
#4095
Heute erfolgte der Einbau meiner Hawker.
Ich habe jetzt keinen Vergleich zu einer "normalen" neuen Batterie, aber was die mitgemacht hat ist echt bemerkenswert gewesen.

War die alte YUASA schon nach 5 mal Orgeln im Eimer (frisch geladen), hat die hier einige Male mehr mitgemacht und die Karre letztendlich zum laufen gebracht.

Der Einbau ist etwas friemelig, da man die Adapter von M4 auf M6 nicht nutzen kann (zu wenig Platz im Batteriekasten). Außerdem hat die Hawker die Pole gegenüber der Originalbatterie vertauscht (Ori: Links plus, rechts minus). Den Stecker zum Minuspol musste ich gerade biegen um ihn anbringen zu können.

Weiterhin habe ich die Verschraubung so fest gedreht, dass die Stecker sich bewegen können, jedoch schwergängig. Das ist in meinen Augen erforderlich, da man sich die Kabel sonst dermaßen knickt, dass es nicht gesund sein kann. Außerdem muss man die Batterie schon ein Stück herausziehen um die Befestigungen lösen zu können (siehe oben - ziemlich friemelig).

Mit der geringeren Größe der Batterie und dem daraus vermeintlich resultierenden "herumrutschen" der Batterie, gibt es keine Probleme. Sie sitzt fest im Batteriekasten, hat durch die Stromleitungen nach oben keinen Spielraum und wird an der Seite durch den Halter gehalten. Man braucht also nicht mit Moosgummi oder ähnlichem nachpolstern.

Soweit dazu.
By ArchivUser568
#4096
[quote='nsu654',index.php?page=Thread&postID=72371#post72371]Es handelt sich hierbei um Reinblei-Zinn Batterien, die ansonsten sehr robust sind aber empfindlich auf zu hohe ( auch minimal zu hohe) Ladespannungen reagieren. Ich meine, dass die Ladespannung höchstens so um die 13,5 Volt liegen sollte. In meiner alten GSX R hatte ich auch mal so ein Teil verbaut. Ergebnis: nach ca. 1 Jahr hat sie den Geist aufgegeben.[/quote]Hmmmm...
hast du mal die Ladespannung der FMX gemessen?
Benutzeravatar
By Pjod - Fährt FMX
#4097
Darf man den Angaben dieser Seite trauen, liegt die Ladespannung bei min. 14,40, maximal jedoch bei 14,80 Volt.

Das, was NSU hier angegeben hat, ist die Erhaltungsspannung, welche nämlich mindestens 13,50 Volt betragen sollte.

Ohne jetzt die technischen Daten einer Gixxer oder deren Baujahr und die verwendete Hawker-Batterie zu kennen, mache ich darauf aufmerksam, dass es vielleicht an etwas anderem lag als an dem Ladestrom der Maschine?!

Hier wird im letzten Absatz von einer "inzwischen robusteren Ausführung" nämlich der PC 310 gesprochen. Auf was das "robuster" im Endeffekt bezogen ist bleibt aber offen.

Wie gesagt - nichts genaues weiß man nicht. Ich stehe dem "nach einem Jahr ist sie tot" skeptisch gegenüber, da ich es weder beweisen noch dementieren kann. Aber ganz egal ob es passt oder nicht - bezahlt ist sie, eingebaut ist sie auch und funktioniert hat sie beim ersten mal ebenfalls.

Ich werde sie testen. Da ich ja auch Kurzstrecke zur Arbeit fahre, stellt das zusätzlich eine Belastung für die Batterie dar. Und wenn ich mich dann demnächst fluchend über eine scheiß Batterie auslasse (:D) dann wisst ihr, dass es damit eben nicht klappt. ;)
By ArchivUser160
#4099
@ Pjod

Ich wollte die Hawker Batterien nicht schlecht reden, sondern nur von meiner Erfahrung mit einem solchen Produkt berichten. Das ganze ist auch schon ein paar Jahre her. Möglicherweise hat der Regler der GSX R auch nicht mehr einwandfrei funktioniert, so dass er bei höheren Drehzahlen Spannungen von über 15 Volt abgab. Tatsache ist, dass die Hawker nach einem Jahr kaputt war. Ich hab dann wieder eine normale Batterie eingebaut, die anstandslos ihren Dienst verrichtete. Ein Bekannter hat sich eine Hawker in seine Four eingebaut. Auch diese gab relativ schnell den Geist auf, was aber wohl an dem mechanischen Regler der Four lag. Verallgemeinern kann man diese Erahrungen natürlich nicht und auf die FMX sind sie auch nicht übertragbar. Was ich damit sagen wollte ist, dass die Hawker Batterien empfindlich auf nicht für sie geeignete Ladevorgänge reagieren können (Jetzt hab ich mich aber mehr als vorsichtig ausgedrückt :whistling: ). Deshalb sollte man zum Laden dieser Batterien auch ein geeignetes Ladegerät verwenden.

Gruß NSU
Benutzeravatar
By Pjod - Fährt FMX
#4100
War doch kein Angriff auf dich! :)
By ArchivUser2
#4101
"ich mich dann demnächst fluchend über eine scheiß Batterie auslasse"
Fluch' bloss nicht auf den Lieferanten! Ich wollte das nicht.
Benutzeravatar
By Pjod - Fährt FMX
#4102
Stimmt, ich musste dich dazu zwingen! :P

Nein quatsch. Meine Entscheidung, meine Konsequenzen! ;)
By ArchivUser160
#4103
@ Pjod

Hab ich auch nicht so verstanden. Mach Dir mal keinen Kopp. Das Teil wird schon ne Weile halten.

Gruß NSU
  • 1
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 16
Diverse FMX Teile

Liste wird laufend aktualisiert... roter F[…]

Hi Leute, es geht um folgendes! Ich hatte meine […]

Wo Tachowelle kaufen ?

Bei mir bekommst Du einiges für die FMX. htt[…]

FMX from Belgium

HALLO, I hope that I can use English, because my […]

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei