Allgemeine Info zur HONDA FMX 650
By ArchivUser27
#9254
oh man jungs habt ihr probleme dann mache ich langsam oder tanke net so voll. ABer ein loch würde ich net reinbohren da leüft das ganze regenwasser in der spritt.

Hier mal ein bild von unserm stutzen das jeder mal sehen kann was ihr meint:
Bild
By ArchivUser112
#9255
hi ho...

ja, sorry gregor :D ich hatte bereits in einem (viel) früheren post erwähnt, daß es sein kann, daß es bei der FMX anders aussieht.

wollte nur klar stellen, daß ich nicht von einem loch im tankdeckel spreche...dieses hat die funktion, daß das benzin "unten rauslaufen" kann solange der deckel drauf ist. das loch was ich meine ist aber für die sache mit dem tanken verantwortlich. wäre es größer, würde man zum schluss hin zügiger einfüllen können.

naja...und da daß bei der FMX ja scheinbar auch so ist, daß es zum ende hin etwas "zäh" wird mit dem tanken und eigentlich jeder motorradtank (soweit ich das weiß) einen solchen kragen hat, dachte ich mir eben, daß die FMX in diesem kragen auch so ein loch haben könnte/müsste.

mfg

NACHTRAG:

@andy

nein, bei dem loch, welches ich die ganze zeit meinte, läuft kein regenwasser in den sprit.
Zuletzt geändert von ArchivUser37 am 19.06.2006, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
By ArchivUser68
#9256
gibts da nicht so ein Lied "ich hab ein Loch im Tank" oder war es doch "meine Oma fährt im Schuppen Motorrad" :D
By ArchivUser2
#9257
o.k., wenn es denn sein muss: man kann einen tank mit einfachen mitteln nicht explosionssicher belüften. dummerweise wird genau diese diskussion auch noch im xbr-forum (da bin ich natürlich aktiv) geführt. dort warnt gerade der einzige promovierte und täglich mit arbeitsichertsheitsfragen beschäftigte user vor solchen vorgehensweisen. er würde sogar lehrmaterial zur verfügung stellen.
sicher ist scheinbar nur: mit nicht brennbarem gas fluten oder komplett mit wasser füllen, aber dann hast du das problem, dass das wasser nicht wieder raus kommt.
ne andere story: ich habe nen kumpel, der hat in einem "belüfteten tank" geschweisst. leider sieht er jetzt schlecht und seine leber ist hinüber. was erwartet man nachdem man 2 h ohnmächtig da lag?
also bitte, bitte: versucht sowas nicht zuhause!
By ArchivUser81
#9258
ich möchte mir ja hier nicht die schellen verdienen - >

über an diesem Thread merkt man so richtig -> es wird sommer und draußen ist es recht heiß


oder sollte ich mich irren :D


Nicht das es so ausartet wie bei den Tageszeitungen: den Sommer über lieber abbestellen

Naja, nix für ungut.

Gruss Micha


PS: Ansonsten geb ich Choice da voll recht - mit was nicht brennbarem (gas) fluten - sieht sonst nicht so gut es für den schweisser
Zuletzt geändert von ArchivUser6 am 20.06.2006, 09:18, insgesamt 1-mal geändert.
By ArchivUser112
#9259
hi ho...

sorry aber wenn man zu dumm ist den tank vor dem schweißen lange genug ablüften zu lassen dann hilft alles reden auch nichts. aber es gibt ja auch leute welche ihren benzinstand mit´m feuerzeug überprüfen...alles schon gehabt.

wenn jemand den tank unbedingt mit wasser "entgasen" möchte kann er dieses tun...dann aber bitte nicht im winter versuchen :rolleyes: richtig entleeren und dann in die pralle sonne stellen. zu beachten ist, daß der tankdeckel offen und der benzinhahn abgeschraubt ist. bei gutem wetter erhitzt sich der tank auf >50°C wodurch alle wasserreste recht zügig verdunsten.

aber diese diskussion zielt mittlerweile ne ganze ecke am thema vorbei.

mfg
By ArchivUser10
#9260
hast recht.

für mich hat sich die sache mittlerweile erledigt! hat eigentlich keinen weiteren diskussionsbedarf mehr nötig.

was zu sagen war wurde auch gesagt :D
By ArchivUser55
#9261
noch mal ein kleiner einschub von mir. (nicht dass sich irgendwann wirklich mal jemand in die luft sprengt. und das ist kein witz. da steckt einiges an energie hinter wenns mal schiefgehen sollte!!)

wenn man wasser in den tank gibt sollte man dann aber auch nur am tank arbeiten, solange er mit dem wasser befüllt ist!!! so kann nichts passieren weil kein sauerstoff da ist. wenn man das wasser dann wieder auskippt soll man aber auf keinen fall davon ausgehen das er nun "gasfrei" ist!!! auch wenn man das ein paar mal wiederholt!

auch wenn jetzt einige sagen: man, man, man, lass das thema gut sein. irgendwann kommt mal einer auf diese seite, liesst sich das hier durch, fängt bei sich an, und es knallt weil er den tank doch nicht lange genug ausgelüftet hat.

was ist denn lange genug lüften lassen? vielleicht lässt du ihn wirklich lange genug auslüften. (ist ja im endeffekt ne frage der zeit bis er wirklich gasfrei ist). gut,stimmt. aber der nächste?
und mit dem feuerzeug nach dem benzinstand schauen... dumm gelaufen! aber daraus haben doch einige gelernt das man das nicht macht!
choice kollege z.b. hat sich doch bestimmt auch gedanken gemacht und nicht direkt geschweisst. ist trotzdem schiefgegangen. kann man daraus nicht auch lernen?
(ps: auch beim bohren können funken entstehen. zumindest in der bohrmaschine, und die ist ja meisst nicht weit weg vom bohrer!)

ich versteh nicht wie man das so einfach auf die lockere art und weise betrachten kann, nach dem motto wird schon gutgehen.
aber jeder wie er will.

mfg. jens
Zuletzt geändert von chrisigun am 20.06.2006, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.
By ArchivUser112
#9262
hi ho...

warum nach dem motto: "wird schon gut gehen"...? ich habe ja bestätigt, daß man gewisse sicherheitsvorkehrungen treffen sollte bevor man am tank arbeitet.

das sollte man stets beachten wenn man selber am motorrad oder wo auch immer "rumschraubt". das sollte eigentlich jedem klar sein.

ich könnte genauso sagen: "man ihr müsst beim tanken echt aufpassen...wenn da auch nur ein tropfen benzin auf die heißen krümmer kommt, kann die ganze tankstelle explodieren"... :rolleyes:

what ever...sauber bleiben :D

mfg
By ArchivUser104
#9263
also jungs, ich versuch hier mal zumindest das rätsel um die seltsamen bohrungen und kanäle zu lösen.
es ist natürlich nicht so,das regenwasser in den tank laufen kann (gott bewahre).
wenn man sich die mühe macht und das innere des leeren tank mit licht und geeigneten winkelspiegel untersucht wird man ziemlich schnell feststellen was es mit den bohrungen auf sich hat.
Auflösung:
im inneren des tanks verlaufen zwei starre dünne kupferleitungen.
beide münden an der unterseite nach außen da wo die beiden entlüftungsschläuche montiert sind.
die etwas dickere leitung (5bis6mm) endet oben am kragen des tankdeckel.da läuft das regenwasser bzw. übergelaufener treibstoff hinein und wird quasi durch den tank nach unten über den schlauch abgeführt. kann man prima testen indem man in den tankkragen (nicht in den tank!!!) etwas wasser füllt. sofern die leitung nicht verstopft ist, läuft das wasser unten am fahrzeug aus einen der zahlreichen entlüftungsschläuche.
die zweite etwas dünner leitung (2bis3mm) endet im oberen teil des tanks innen.sie dient als reine entlüftungsleitung. man sollte gut darauf achten das diese leitung nicht verstopft sonst sage ich nur KAWUMM!!! :D
Bei älteren enduros wurde diese problematik etwas weniger elegant gelöst. da war dann einfach oben in der mitte des tankdeckels der entlüftungsschlauch und wurde kurzerhand in das steuerkopfrohr gesteckt! (gele choice )
noch eine bemerkung in eigener sache:
die form des tanks ist bewußt so gewählt. der raum rings um den stutzen dient als ausdehnungsvolumen. da der treibstoff bekanntlicherweise ja gewissen temperaturschwankungen unterliegt.
es bringt also nicht viel den tank mit benzin vollzukrachen.
folgendes dazu:
das benzin kommt bei der tankstelle aus erdtanks und hat eine temperatur so um die 10grad. im tank der fmx wird dann ziemlich schnell die temperatur in richtung 30grad erhöht (motorwärme & sonne). wer im physikunterricht gut aufgepaßt hat weiß, das sich flüssigkeiten ausdehnen bei erwärmung. ist der tank also brechend voll, was passiert dann???
Richtig!!! es läuft über die entlüftungsleitung nach draußen und sammelt sich als recht gefährliche pfütze unter der maschine!
Also wir lernen:
tank nur bis unterkante stutzen befüllen um ein luftpolster für den sprit zu gewährleisten (Ausdehnungsraum)!

so den explosionsunterricht führt an dieser stelle mein geschätzter kollege VictimOfMyOwn weiter durch! :D
Zuletzt geändert von ArchivUser29 am 20.06.2006, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei