Allgemeine Info zur HONDA FMX 650
#14617
eins ist klar: jede firma ist natürlich am optimalen oder besser maximalen gewinn orientiert. das betrifft honda genauso wie shell, castrol oder sonst wen.

diese schöngeistigen zitate aus dem "Biker's Book von SHELL ADVANCE" haben rein zufällig fast den selben inhalt wie die kolumne vom aktuellen "castrol-guru"! fakt ist das all diese firmen am verkauf ihrer produkte interessiert sind. dementsprechend werden diese auch beworben und dem entverbraucher vollmundig angepriesen.
allgemein bekannt ist aber auch, das in der werbung immer etwas dicker aufgetragen wird als dann in der praxis umsetzbar ist. deshalb neige ich persönlich dazu meine erfahrungswerte in der realität zu sammeln und dadurch ergeben sich sehr oft in meinen schilderungen sehr praxisnahe argumente welche natürlich öfter von den"reklameversprechungen" der hersteller abweichen.

wenn ich hier die behauptung in den raum stelle, das ein ölwechsel alle 6000km ausreicht, dann ist das nicht nur so eine vermutung von mir. ich stütze mich mit dieser aussage auf belegbare fakten, welche uwe und ich in vielen jahren gesammelt haben. natürlich kann das im endeffekt jeder machen wie er es für richtig hält.

eins noch: jeder der meint honda würde zu 100% mit offenen karten spielen ist aber sowas von "schief gewickelt"!!! uwe war mehrere jahre lang bei honda als zweiradmechaniker beschäftigt (motorradhaus schober). er hat mir des öfteren von den sogenannten "firmeninternen weisungen" welche nur an die händler raus gehen berichtet. wenn man diese beurteilt wird ziemlich schnell klar: auch honda kocht nur mit wasser und ist genau wie andere firmen auch in erster linie am gewinn interessiert. kundenwünsche hin oder her!
#14618
Hallo!

In meinem Serviceheft ist der Ölwechsel mit 6000km (mit dem restlichen service) vorgeschrieben.
Kanns sein dass in Deutschland nur 3000km drinstehn?


lg
stefan
#14622
ich könnts mal fotografieren und dir mailen, ich will mich hier nicht mit dem upload-prozedere rumquälen :(

ich glaub ich hab hier ja noch einen FMXer aus österreich gesehn, mal nachfragen wann der immer so wechselt ...

lg
#14624
Am besten nen 2 Takter kaufen... :P
2 Takter brauch man sich nich um den Ölwechsel zu kümmern... ;) :P
Das ist in etwa so ähnlich wie mit den neueren Dieselfahrzeugen, das Öl kann gar nicht alt werden! :D
Zuletzt geändert von ArchivUser36 am 23.03.2007, 23:27, insgesamt 1-mal geändert.
#14625
Zitat:
ArchivUser199 schrieb am 23.03.2007 21:52
In meinem Serviceheft ist der Ölwechsel mit 6000km (mit dem restlichen service) vorgeschrieben.
Kanns sein dass in Deutschland nur 3000km drinstehn?
stefan

wenn sich rausstellen sollte, das das wirklich so ist, dann bröckelt die 3000er these aber gewaltig!!!
8o
#14626
Hier mal kurz was EGU über Ölkühler schreibt:

Hallo Luxi,

durch den Einsatz von EGU-Ölkühler wird die Öltemperatur um 30° bis 50° C
gesenkt. Einen Ölthermostat hat er aber nicht. den können Sie auch selber
einbauen oder im Winter den Ölkühler einfach abdecken. Das 10W 60
Leichtlauföl ist optimal.
Bei 100° C Öltemperatur kann es kritisch sein.
Ölkühler und Öltemperaturmesser sind sofort lieferbar und Sie bekommen auch
eine Anbauleitung.
Die ganze Info über diese Produkte erhalten Sie auf unserer Homepage
www.egu-motoren.de im online shop.
Preis Ölkühlerkit 149,- Euro, Öltemperaturmesser 63,90 Euro, Versandkosten
6,50 Euro.



Mit freundlichen Grüßen

Ihr EGU-Team


EGU Motoren-und Zweiradtechnik GmbH
Eisentalstr. 3
71332 Waiblingen
Tel. 07151/56 18 18 Fax. 07151/ 5 52 13


Das wären ja Welten gegenüber dem Ölkühler von ABP :rolleyes:
Wenn das mit den 30 resp. 50 Grad stimmt bekommt das Öl ja bei normalen Tagen, nie seine ideale Betriebstemperatur ?( ....oder was meint ihr?
Zuletzt geändert von ArchivUser111 am 26.03.2007, 22:30, insgesamt 1-mal geändert.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 32

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei