Allgemeine Info zur HONDA FMX 650
#25405
Hallo zusammen,
hab ein ähnliches Prob und weiss mir nicht mehr zu helfen (hab 4 Leute gefragt, alle 4 hatten andere Ansichten).
Ich hole etwas weiter aus damit sich jeder ein besseres Bild machen kann. Hab ne SR-Racing Anlage seitdem die Mühle fast neu war...jetzt bereits 24.000km druff. Ölwechsel vor nem Monat machen lassen eigentlich keine Probs bis auf kaum merkbare Schubsschübe (fehlende Kompression...Gemisch...zuviel Luft)...nicht viel drum gegeben letzte Woche Iridiumkerze und K+N Luftfilter anstatt Original eingebaut. Ansonsten keine Änderungen durchgeführt, nun hab ich die Kompressionsprobs oder was das auch immer ist immer bei gleichbleibender Geschwindigkeit, deutlich spürbar ab 100kmh, als ob zu wenig Benzin u. zuviel Luft verbrannt wird. Weitere Probs sind erheblich höherer Benzinverbrauch (fast 8L/100km) und sehr schnelle Temperaturzunahme - bei 12km Fahrt und derzeitiger Außentemp. von ca. 25° schon bei 100° Öltemp. Das das Moped im Sommer schnell heiß wird ist ja fast normal aber bei Autobahnfahrten oder über 30-50km geht die Temp auch gerne über 140° und das is nicht so prickelnd.
Weitere Kleinigkeit, bei Ausbau des Originalen Filters war der Kasten u. alter Filter mit Öl u. Benzin engesifft...es stand noch nicht aber alle Wände waren eingefettet u. mussten gereinigt werden.

Dazu muss ich sagen dass ich vor dem Einbau in den letzten beiden Wochen größere Strecken gefahren bin (relativ viel Vollgas-Anteil) 2 Fahrten über 250km am Stück u. 7Std. im Taunus am Stück. (daher das Öl im Kasten? Frisst auch gerne Öl bei Beanspruchung)

Also, ich bin kein Techniker u. trau mich nicht ans "Eingemachte" sprich Motoreinstellung, Düsen, Vergaser o.ä. , alle die ich gefragt habe waren unterschiedlicher Meinung:
- zuviel Luft in der Verbrennung ergo Luftfilter undicht bzw. zieht "irgendwo" noch Luft (Verschraubung etc.)
- zuviel Benzin u. Luft = Vergaserdüse einstellen (lassen)
- zurücksetzen des Originalzustandes u. Fehlersuche
- Motoreinstellung bei Honda checken lassen (beim Händler Sportluftfilter??? wie schauts mit Betriebserlaubnis oder zukünftiger TüV-Abnahme?)

größte Prob ist, das das Moped mein einziges Verkehrsmittel ist (hab kein Auto) und ich damit täglich zur Arbeit fahren muss...eine Reparatur über Tage / wochentags deshalb nicht möglich.

ERGO...wer hat noch nen Tipp u. kann mir (evtl. mit kurzfristigen Lösungen) weiterhelfen.

Hoffe hab euch nicht erschlagen mit dem Text und danke im Voraus für konstruktive "Besserwisserei"
Gruß Marcus
Zuletzt geändert von ArchivUser645 am 14.05.2008, 19:38, insgesamt 1-mal geändert.
#25406
bin auch kei fachmann, aber hört sich für mich an, wie zu mager eingestellt
mal anner gemischschraube ne gute halbe umdrehung raus und mal probieren wie sie sich danach verhält
wirds besser biste aufm richtigen weg
ps :anner gemischschraube kommste am besten mit nen kleinen schlitz-bit rann :D

Bild
(vergasser steht aufm kopf)
Zuletzt geändert von ArchivUser411 am 14.05.2008, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
#25408
1. Die Kompression hat nix mit dem Ruckeln zu tun denk ich mal. Das kommt bestimmt von den Zubehörteilen die du verbaut hast.

2. Du hast K&N Luftfilter und SR Anlage verbaut, Also mehr Luft rein und mehr Abgase können raus. wieso hast du nicht mal die Zündkerze kontrolliert nach den umbauten um zu schauen ob sie zu mager läuft? Sowas muß man doch machen nach den Änderungen!

3. Logisch das Öl im Luftfilterkasten sich ansammelt und den Luftfilter verdreckt wenn du mit Vollgas über die Bahn bretterst, weil das Öl ein wenig durch die Kurbelgehäuseentlüftung da hin transportiert wird. Nicht das du denkst das das da Literweise ankomt aber durch die hohe Drehzahl kann auf dauer da eine art Ölnebel im Kurbelgehäuse entstehen der da halt vom Luftfilter angesaugt wird und sich niederschlägt.

4. Durch den K&N Luftfilter bekommt sie ja mehr Luft zum Atmen. Da du aber die Bedüsung nicht geändert hast wird sie nun denke ich mal ein Tick zu mager laufen was das Ansteigen der Temperatur und das Ruckeln betrifft. Wenn sie Ruckelt würde ich mal folgendes machen: Kupplung ziehen, Killschalter umlegen, ausrollen oder halt anhalten, Kupplung loslassen, Zündkerze rausdrehen und schauen welche Farbe sie hat, ist sie hellgrau= zu mager, ist sie dunkel bis schwarz= zu fett.

5. Der hohe Verbrauch kommt entweder von der langen Autobahnfahrt oder du gibst neuerdings mehr gas als sonst ;)


6. Wenn man an A und C was ändert darf man B nicht vernachlässigen
Also du bringst mehr Luft rein und kannst mehr Abgase rauslassen wieso hast du nicht daran gedacht auch mal ein wenig mehr Benzin dazu zu geben damit das Gleichgewicht vom Benzin/Luftgemsch wieder stimmt? Ich würde jetzt einfach mal eine größere Hauptdüse einbauen (0,5-1 Nummer größer) oder aber die Düsennadel ein wenig höher machen was nicht so einfach ist bei der FMX X( oder sie gegen eine Düsennadel tauschen die im oberen bis mittleren Bereich etwas schlanker ist.

7. Wenn du dich nicht traust am Vergaser rum zufummeln, würde ich wieder alles in Serienzustand versetzen um die Lebensdauer des Motor nicht zu beeinflussen!

8. Kauf dir das Passende Dynojet-Kit und bastel es in den Vergaser, Anleitung ist Kinderleicht und man kann nicht viel falsch machen. Wer eine SR-Anlage und K&N Luftfiler einbauen kann kann auch eine Düse wechseln.Learning by doing ist mein Motto.

9. Die Gemischschraube ist nur für das Standgas und das erste Ansprechen vom Vergaser und nicht für höher Drehzahlen zuständig. Gegen lästiges Auspuffknallen im Schiebebetrieb hilft das etwas weitere rausdrehen der Gemischschraube auch manchmal etwas ;)

10. Viel Spaß beim testen den einfach nur dran basteln und hoffen das es läuft funktioniert nicht immer an einem Motor.
Zuletzt geändert von ArchivUser343 am 15.05.2008, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.
#25409
Erstmal vielen lieben Dank für die umfangreichen Antworten.

Also entweder bin ich blind (u. kein Mechaniker) oder ich weiss net, hab mir meinen Vergaser (ohne Ab- /Ausbau von irgendwas) angeschaut u. weiss noch nicht mal ansatzweise wie ich an die Schraube kommen soll, erst recht nicht wenn das Bild oben aufm Kopf steht. (???) Was muss dafür alles aus- oder abgebaut werden?

SR-Anlage wurde übrigens von HH eingebaut btw ;-) und nicht von mir

Ok, das mit der Öl im Luftfilterkasten-Geschichte hab ich auch von anderer Seite gehört, soll mir nicht den Kopp machen weil es wohl so kommt wie du unter 3. beschrieben hast.

Die Zündkerze nicht anzuschaun war blöd aber zu dem Zeitpunkt evtl. auch nicht aussagekräftig da die alte ne zeitlang mit altem Luftfilter gelaufen ist aber nur kurze Zeit mit dem K+N. Werde ich aber morgen nachholen.

Das mit der zusätzlichen Benzinzuführung hat mir auch jmd. gesagt, jedoch kann u. werde ich nicht am Vergaser rumspielen, zumal das extrem schwierig sein soll dranzukommen u. einen Austausch einer Düsennadel bekomme ich nicht hin.
Wie gesagt das Prob ist nicht das ich mich insgesamt nicht traue sondern eher...wie man das macht, kein Wartungs-/Reparaturheft habe ich nicht weiss was alles in welcher Reihenfolge abgebaut werden muss aber das wichtigste ist weiterhin das das Moped mein tägliches Verkehrsmittel ist und ich mir nicht erlauben kann "einfach mal so" den Vergaser auszubauen und nicht zu wissen wie das geht und welchen Nutzen das hat.

Eine Zurücksetzung auf Serienzustand ist alleine wegen des Alltagsgebrauch u. der SR-Anlage indiskutabel.

Trotzdem vielen Dank, vielleicht habe ich morgen jmd an der Hand der mir kurzfristig den Motor etwas fetter einstellen kann dann kann ich mich ja nochmals melden (wird dann eh ne Probephase)

Kurz zum "Dynojet-Kit"...was verändert das alles (außer Düse), muss das unbedingt sein, was ist Vorraussetzung für so ein Kit und was soll der Spass kosten?

Letztendlich sagt ihr das Gemischschraube für Leerlauf u. "erstes Ansprechen" des Vergasers aber nicht für hohe Drehzahlen verantwortlich ist, mein Prob ist am größten bei hohen Drehzahlen im 5. Gang ab 100kmh zu spüren, dann wohl doch die Benzinzufuhr (die vorauss. zu niedrig ist)

Sportliche Grüße
Zuletzt geändert von ArchivUser645 am 15.05.2008, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
#25410
also so wies aussieht hast du wohl wirklich 2 linke hände, ist ja nich schlimm, immerhin siehst dus ein ;)

deshalb empfehle ich dir:

Geh an nem samstag zu nem Hondahändler oder zu einem motorrad-tuner deiner wahl (am besten währe natürlich apb oder egu, aber man hat die ja nicht immer in der nähe) und dann sagst du, du möchtest deinen vergaser komplett (!) neu abgestimmt haben, bei abp kostet das meines wissens um die 60 € rum, also peanuts wenn man vergleicht was du alles für das tuning hingelegt hast!
die ganze abstimmerei dauert meistens so 1-2 stunden, so das du dir gemütlich was zu essen holen, ein zwei drei zigaretten rauchen und dann auf deinem sauber abgestimmten mopped wieder heimdüsen kannst, nebenbei wirst wahrscheinlich noch nen leistungszuwachs haben, denn ohne abstimmung bringt das beste tuning nix!

mfg tobi
#25411
Dynojet-Kit ist nix anderes als ein paar düsen, Düsennadel und meist eine andere feder für den Gasschieber. Das ganze Kit liegt so zwischen 40-80€ liegt je nach Bike.
Eine etwas größere Düse kostet nur 2-4€ ;)

Hallo zusammen, habe schon viel hier im Forum gel[…]

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei