Stahlflex vs. Gummileitung, Neue Bremshebel...
#36191
Nein eben nicht ! Keine Ahnung... normalerweise achte ich drauf das ich nicht auf die Bremsen sprühe...ich mache sowas eh selten. Sie wird meist per Hand geputzt. Glücklicher Weise habe ich es gesehen bevor ich wieder losfahren wollte. Und jetzt warte ich schon seit 2 Wochen auf ne neue Scheibe X(
#36192
Ich hab hier im Forum mal was über original Scheiben gelesen die sich unter Dauerlast konisch verformt haben.
Vielleicht ein Grund auf schwimmend gelagerte Bremsscheiben zurück zu greifen.

Wie hast Du es denn bemerkt?
#36193
Mhh das könnte sein. Ich habe die Vermutung das meine alten Bremsklötzer der Scheibe mächtig zugesetzt haben. Die haben dauerhaft stark geschliffen. Vielleicht hat sie sich da schon verzogen und die Kartbahn hat ihr evtl. dann den Rest gegeben....

Ich habs beim Luft überprüfen bemerkt, als mein Blick über die Bremsscheibe schweifte...Aber das die an 2 Stellen komplett durchreißt habe ich vorher auch noch nicht gesehen ....
#36194
Ich habe mal gelesen, dass Sintermetall Bremsbeläge wesentlich höhere Temperaturen an der Bremsscheibe erzeugen als organische Bremsbeläge - das könnte bei Volllast ja zu (d)einem Problem führen.
Also, wenn Du's da wie mit den Reifen hälst - viel Gripp mit hohem Verschleiß :-) solltest Du vllt. organische Bremsbeläge verwenden.

Wenn die jetzt schon organisch sind, weiß ich auch nicht weiter ...

Was sagen denn die "alten" Hasen dazu?
#36195
Das könnte sein ... hab jetzt schon 2 Sätze hinten Sintermetallbeläge drauf. Stimmt die werden extrem heiß. Hab aufn Kyffhäuser schon mal ins leere getreten :pinch:

Also Reifen hatte ich 2x Continental ContiAttack SM drauf und davor Contiforce SM ...weiß nicht, aber ich glaube die sind schon recht weich....

Dann werde ich wohl auf organische mal umschwenken .... :)
#36196
Uiuiui! 8|
Da frag ich mich, wie dein Bremssattel aussieht. Evtl gehen die Bremskolben nicht mehr ordentlich zurück, sodas die Beläge dauerhaft schleifen.
Dadurch wird die Scheibe und auch die Bremsflüssigkeit extrem heiß. Wenn der Siedepunkt der Bremsflüssigkeit überschritten ist, tritt man ins Leere! Hab ich letztes Jahr nach der Abfahrt am Würzjoch erleben dürfen... Kein schönes Gefühl! :S
Naja, lange Rede gar kein Sinn... Mein Urteil: Scheibe wurde durch schlecht gewarteten Bremssattel zu heiß, einmal kurz durch eine Pfütze und schon hast du den Salat.

Kannst ja mal deine Beläge anschauen, ob sie ungleichmäßig abgenutzt sind. Und wenn die neue Scheibe angekommen ist, fährst mal ca 1 km und versuchst hinten nicht zu bremsen. Wenn die Scheibe trotzdem heiß wurde stimmt definitiv was nicht!

Gruß
Christian
#36197
Du hast genau die Situation beschrieben die ich mit den vorigen Bremsklötzern hatte. Die waren von Saito oder wie die Firma heiß.,die haben geschliffen und wurden extrem heiß. Die neuen, etwas teureren, schleifen kaum und passen wunderbar. Tja aber die Scheibe habe ich durch die billigen dann offensichtlich ruiniert.
#36198
Wenn das Rad momentan eh schon ausgebaut ist, empfehl ich dir eine kleine Wartung der Bremse:
Bremsbelagstifte ausbauen und kontrollieren, Beläge und Bleche raus, einen Belag (bzw beide Beläge) wieder blanko einlegen, Bremspumpe betätigen bis beide (!) Kolben anliegen, beide Kolben vorsichtig mit Zahnbürste und Brennspiritus reinigen (sodas kein Spiritus Richtung Dichtunen laufen kann), Belagstifte und Bleche ebenfalls auf die Art reinigen, danach alles schön mit Bremsenreiniger sauber sprühen, beide Kolben dünn mit Blaupaste (ATE Bremszylinderpaste) einschmieren, Belagstifte mit Keramikpaste einschmieren (Blaupaste geht da zur Not auch... aber niemals Kupferpaste!).
Wenn du jetzt noch Lust hast kannst du die Bremssattelhalterung vom Sattel ziehen und da auch mal alles reinigen.
Ruhig auch mal die Gewindeöffnungen der Belagstifte mit einer passenden Bürste vom ganzen Bremsstaub und anderen Schmodder befreien, sonst hast du irgendwann mal das Problem daß du die Stifte nimmer lösen kannst.
Danach wieder exakt alles so zusammen bauen,Bremskolben sollten jetzt schön fluffig gehen und sich mit der Hand zurück drücken lassen.

Alle Angaben ohne Gewähr! Ich bin dieses Jahr erstmalig an die Bremsengeschichte ran!
Achja, das oben beschriebene sollte man bei mindesten jedem zweiten Radausbau (z.B. wegen Reifenwechsel) machen, dann kommts in Zukunft nicht zu solchen oder ähnlichen Problemen.

Edit: Kannst den Sattel natürlich auch komplett überholen... dazu müssen die beiden Kolben gleichmäßig rausgepumpt werden.
Staubdichtungen und Dichtungen raus, alles mit Zahnbürste, Brennspiritus und Bremsenreiniger sauber machen, neue (!) Dichtungen mit Blaupaste leicht einschmieren und einsetzen. Kolben auf Riefen untersuchen und wenn gut ebenfalls leicht mit Blaupaste einschmieren und einsetzen.
Frische Bremsflüssigkeit sollte eh alle 2 Jahre rein.
Zuletzt geändert von ArchivUser859 am 08.05.2012, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.
Rubberduck's FMX

Mist, mit dem Fotos hochladen klappt's nicht. &quo[…]

Suche Scheinwerfermaske

Hallo, bei mir hat es sich erledigt. Hab die Maske[…]

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei