Alles zum Thema Fahrdynamik, Federung, Höherlegung etc.
By Gast
#34494
Hallo Martl.



Ich stand beim Einbau der Mizu-Heckhöherlegung vor den gleichen Problemen und Fragen wie du jetzt. Ich denke aber ich kann dir jetzt mal ein paar Tipps geben. Du musst definitiv das Federbein ausbauen und auseinander nehmen. Klingt aber schlimmer als es ist.

Als erstes (so hab ich es gemacht) den Sitz runter und das Motorad mit nem Flaschezug an der Garagendecke aufgehangen. Dazu den Flaschenzug am hinteren Rahmenende festgemacht und das Motorrad anheben bis das Hinterrad frei ist.

Danach zuerst die untere Befestigung ab, ist nur ein Bolzen.

Dann Seitendeckel ab und oben den Bolzen raus. Das geht ohne grosses "Gedöns"

Um das Federbein auseinander zu bauen brauchst du nicht unbedingt Federspanner. Es geht auch wenn du nen Assistenten hast der mit anpackt.

Das Federbein am besten in einen Schraubstock spannen und dann den oberen Federteller abschrauben. Das kann etwas schwer gehen aber es muß, denn die Feder muß raus. Wenn du die Feder raus hast siehst du an der Kolbenstange am unteren ende, wie die untere Halterung (das "U") sich rausschrauben lässt ohne ohne das du den Zapfen entfernen musst. Dann einfach das "U" gegen die Höherlegung austauschen und in umgekehrter Reihenfolge zusammen bauen.

Hoffe das hier hilft dir.



VLG Ralf
Benutzeravatar
By Pjod - Fährt FMX
#34495
[quote='smartlongguy',index.php?page=Thread&postID=79009#post79009]...denn die Feder muß raus.[/quote]

Das finde ich nicht. Man muss die Kontermuttern nur so weit hoch bekommen, dass die Feder absolut entspannt ist und locker hin und her zu bewegen ist. Dann bekommt man das U auch so ab.
Der Rest stimmt!
By Gast
#34496
@PJOD...



ich weiss ja nicht ob du das selbst schonmal gemacht hast aber es geht meiner Meinung nach nur wenn das Federbein ausgebaut ist. Und selbst wenn es auch im eingebauten Zustand gehen sollte ist der Ausbau simpel und mann kann dann viel besser arbeiten. Ausserdem glaub ich das die Federvorspannung doch so hoch ist das man nacchher im eingebauten Zustand es nicht schafft, die Feder aus dem Weg zu bekommen und Werkzeug zu platzieren. Davon mal abgesehen hab ich für s Ein und Ausbauen des Federbeins vllt mal 10 Minuten benötigt. Naja, ist eigentlich auch egal. Das muß der Martl einfach probieren.

In diesem Sinne allen ein schönes WE und fröhliches Schrauben.



DLzG Ralf
By Gast
#34497
@PJOD... hab nicht richtig gelesen, sorry. Du meintest nur die Kontermuttern oben. Das könnte gehen, solange das Federbein ausgebaut ist. Aber die Schraube bis zum Rand lösen oder ganz raus macht "die Kuh nicht fett"....



DLzG Ralf
Benutzeravatar
By Pjod - Fährt FMX
#34498
[quote='smartlongguy',index.php?page=Thread&postID=79012#post79012]"die Kuh nicht fett"[/quote]
Du meinst "das Kraut nicht fett"? :)

Du hast Recht. Ich wollts bloß gesagt haben, weil ich die Kontermuttern damals nicht über eine gewisse Stelle des Gewindes gebracht habe. Wahrscheinlich schon vergrießgnaddeld gewesen.
By Gast
#34499
@ Ralf/Pjod

Jetzt bin ich im Bilde ;-)
Hab mir eh schon gedacht dass das Federbein raus muss.

Vielen Dank auf jedenfall. Nach diesen Infos/Tipps gehts ans Schrauben

LG Martl
By Gast
#34500
Ich habe die Höherlegung von Brummi verbaut. Bis auf das es keine ABE dazu gibt, ist die geanuso stabil wenn nicht sogar noch hochwertiger als die MIZU Höherlegung.

Und eine Einbauanleitung mit vielen Bildern gab es noch dazu. In 1h war das ganze fertig und hat mich nur die hälte gekostet. ^^
By Gast
#34501
@PJOD...bei Uns in der wunderschönen Eifel ist es die Kuh die nicht fett gemacht wird;-). Hatte das Problem auch, das die Schraube schwergängig war.

@Martl kannst ja berichten ob alles gefunzt hat. Hoffe wir konnten dir helfen....



Greetz Ralf
#34502
Hallo FMXer,

ich möchte meine Höherlegung ausbauen und gegen das orginal U Profil tauschen.Jetzt lese ich hier man muss das Federbein ausbauen und zerlegen? ?(
Das U Profil ist doch nur ran geschraubt.Kann man es unten nicht einfach abdrehen?
Benutzeravatar
By Acti - Fährt FMX
#34503
Das Problem ist wahrscheinlich (so war es bei meiner Motocross), dass man ja die Kolbenstange festhalten muss, ohne die Dichtungsfläche zu beschädigen. Dies ist nur an dem entgegenliegendem Ende möglich.

VG
Jonas

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei