Alles zum Thema Fahrdynamik, Federung, Höherlegung etc.
By ArchivUser160
#23418
Ich hab mittlerweile die Schwinge ausgebaut, da ich sie schwarz pulverbeschichten will. Ich weiß nicht, ob das schon mal angesprochen worden ist, aber in der Schwinge sind zwei unterschiedliche Lager verbaut. Auf der Seite auf der die Kette läuft ist ein Wälzlager verbaut und auf der anderen Seite ein schnödes Kugellager. Sparmaßnahmen hin oder her, sowas ist technisch unbefriedigend. So wie es aussieht, passt das Wälzlager auch auf der anderen Seite rein. Schwinge müsste so auch ohne Probleme passen, sofern die zum Lager passende Buchse verwendet wird.

Aufgefallen ist das bestimmt auch den Leuten, die die Schwinge schonmal draußen hatten. Vielleicht hat jemand schon mit dem Gedanken gespielt das Lager zu wechseln. Ich werds auf jeden Fall mal probieren.

Gruß NSU
By ArchivUser112
#23419
hi ho...

du solltest bedenken, dass die schwinge auf der "kettenseite" anders belastet wird. die lager wurden nicht ohne grund so verbaut.

mfg
By ArchivUser160
#23420
Ganz richtig, dass Schwingenlager auf der Kettenseite wird durch die Zugkraft der Kette viel stärker belastet, so dass auf der anderen Seite wohl ein Kugellager ausreicht. Auf Dauer wird das billige Kugellager meiner Ansicht nach aber trotzdem schneller verschleißen, außerdem müsste durch ein zweites Wälzlager die Schwinge eigentlich präziser geführt werden, so dass ich schon mit dem Gedanken spiele umzubauen. Ob sich das dann auch merklich auf das Fahrverhalten auswirkt, wird sich zeigen.

NSU
By ArchivUser160
#23421
Wie bereits erwähnt spiele ich mit dem Gedanken die beiden Kugellager der rechten Schwingenlagerung durch ein Nadellager zu ersetzen. Nun könnte ich mir von Honda das Nadellager für die linke Schwingenlagerung besorgen und rechts einbauen. Das Lager ist aber zu breit, d.h. man kann es schon vollständig eintreiben, aber nur bis zum Anschlag, der für die Kugellager vorgesehen ist. Dann passt aber auf einer Seite die Dichtung nicht mehr. Das Lager müsste um mindestens 5 mm kürzer sein. Nun ist es gar nicht so einfach so ein Lager (Nadelhülse ohne Innenring) in den Abmessungen Innendurchm. 28 mm, Außendurchm. 37, Breite 20-25 mm zu bekommen. Im Netz hab ich zwar ne Firma gefunden, die ein passendes Lager im Programm hat, die beliefert aber keine Privatkunden.

Weiß jemand von Euch, woher man ein entsprechendes Lager bekommen kann ?

Meine nächste Frage wäre, macht so ein Umbau überhaupt Sinn ?

Das Nadellager wäre breiter als die beiden Kugellager zusammen. Die Schwinge würde demnach über eine größere Auflagefläche geführt, zudem ist es belastbarer. Die ganze Sache müsste also stabiler werden.
Andererseits sind Rillenkugellager besonders leichtgängig und möglichst leichtgängig, bei gleichzeitig exakter und stabiler Führung. solls ja auch sein.Der Einwand von Victim hat da durchaus seine Berechtigung.
Wie dem auch sei, ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, was ich machen soll. Meinungen zu dem Thema würden mich interessieren.

NSU
By ArchivUser257
#23422
Hat dich denn bis jetzt irgendetwas daran gestört wie es bis jetzt (original) ist??? oder hattest du das Gefühl das da etwas instabil ist?? also ich nicht deswegen würde ich daran auch nichts ändern wenn die Lager nicht geeignet wären hätte Honda da schon was anderes eingebaut.


meine meinung!!
MfG Sway
By ArchivUser160
#23423
Um nochmal das Thema aufzugreifen. Zwischenzeitlich hab ich mal mit einem Zweiradmechaniker darüber geredet. Er meinte, dass bei modernen Zweirädern häufig unterschiedliche Schwingenlager verbaut werden. Das hat durchaus was mit der unterschiedlichen Belastung der Schwingenlagerung infolge der Zugkraft der Kette zu tun. Nur ist es wohl so, dass die beiden Rillenkugellager belastbarer sind, als das Nadellager. Das muss deswegen so sein, weil die Belastung des Lagers auf der kettenabgewandten Seite durch die Zugkraft der Kette infolge der Hebelwirkung der Schwingenarme größer ist.
Wie dem auch sei; Tatsache ist, dass für das Verbauen unterschiedlicher Schwingenlager technische Gründe und keine Kostengründe maßgeblich sind. Die beiden Rillenkugellager und der Sicherungsring kommen zusammen teurer als das Nadellager. Der Lagersitz auf der Kugellagerseite ist auch aufwendiger bearbeitet.
Lange Rede kurzer Sinn. Ich bau die Originallager wieder ein.

Danke übrigens an Victim und Sway für Ihre Beiträge zu dem Thema. Hat mich dazu gebracht meine Überlegungen nochmal zu überdenken und nachzufragen.

Gruß NSU

Moin Leute, bin gerade dabe auf einen Tm40 mikuni […]

Ölwechsel mit motul Öl

Moin Leute, bin neu hier und brauche mal eure Fac[…]

Ein Neuer aus dem Norden

Moin und Gruß aus dem Norden, mein Name ist[…]

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei