Hier findest du alle Tipps zum Thema Motor der FMX!
#28367
So, hab da ein Problem, beim Tausch meiner Nockenwelle ist mir wohl die Dichtung von der Öl zufuhr (Ventielkopfdeckel) in die Tiefen des Steurketten Nierwana versunken...nun meine Frage, was muss ich alles machen um diese Dichtung wieder zu bekommen? Reicht es den rechten "Kasten" hinter dem sich die Kupplung befindet weg zu machen?
Bitte nützliche Hinweise, oder gleich ganze Anleitungen bitte :rolleyes:
#28370
Du kannst den Kupplungsdeckel abbauen, dann solltest Du den Ring wiederfinden. Er liegt wahrscheinlich auf dem Steuerkettenritzel. Wenn Du den Kupplungsdeckel abbaust, solltest Du gleich das Ölsieb unter der Kupplung reinigen. Beim Aufsetzen des Kupplungsdeckel das Motorrad unbedingt nach links umlegen, da nur so der kleine Alu-Ring zwischen Ölpumpe und Kupplungsdeckel am Platz bleibt. Wenn der verloren geht, dann aua. Traust Du Dir das zu?
#28371
hi ho...

wenn der "alu-ring" das ist, was ich denke, dann gehört da auch noch ein kleiner, schwarzer gummi-dichtring zu. ich glaube ich hatte die beiden teile damals an die entsprechende stelle an der ölpumpe gesteckt und den kupplungsdeckel dann angebaut.

in meinem fall ohne ankippen nach links...aber mit ist natürlich sicherer.

mfg
#28372
Ich denke ich schaffe das, habe das mit der Nockenwelle auch geschafft. Das ist zwar denke ich wieder was anderes....aber ich bekomm das hin....habe auch nach dem einbau der Nocke ein weißes Kerzebild und vor dem einbau war sie leich schwarz.....werde den gaser wohl was fetter einstellen müssen. Vielen lieben dank euch.

edit:
Ich habe mal nachgesehen und da steht das ich das Sieb mit nicht brennbarem oder schwer entflammbarem lösungsmittel reinigen soll...denke wasser reicht dann oder? muss es nur ganz trocken machen ehe ich es einbaue......die dichung die du meinst, weswegen ich das moped kippen soll, ist diese am deckel selber oder befindet sie wo anders....kann sie nicht finden auf den explosionszeichnungen
Zuletzt geändert von ArchivUser58 am 13.11.2008, 18:04, insgesamt 1-mal geändert.
#28373
hi ho...

uwa hatte mal einen bericht zum wechsel der kupplung verfasst. da klaue ich mir jetzt einfach mal das passende bild...

http://lh5.ggpht.com/_aFYRprx1t-U/SDlXQ ... tfernt.jpg

rechts neben dem unteren, größeren zahnrad. auf dem nächsten bild vllt. noch etwas besser zu sehen.

http://lh6.ggpht.com/_aFYRprx1t-U/SDlXQ ... gskorb.jpg

im deckel ist ebenfalls ein passendes loch, durch welches das öl dann zum ölfilter geleitet wird. beim kupplungsdeckel dann nicht die passhülsen vergessen...glaub der kupplungsdeckel hat zwei davon.

wenn du das ölsieb mit wasser sauber bekommst, reicht das. ansonsten etwas spüli dazu. hinterher mit klarem wasser abspülen und trocknen, sodass kein wasser in den motor kommt. alternativ sollte sich das ganze aber auch mit bremsenreiniger o.ä. machen lassen, das sollte dem metall-sieb eigentlich nicht schaden.

passend dazu mal ein bild von einem ölsieb, welches beizeiten mal gereinigt werden sollte :D

http://lh6.ggpht.com/_aFYRprx1t-U/SDlXj ... 6lsieb.jpg

mfg

NACHTRAG:

wo ich jetzt auf den bildern sehe, dass die steuerkette über die kupplungsseite zugänglich ist, war meine vermutung, dass man den zylinder entfernen muss natürlich völlig falsch. vllt. sollte ich den motor öfters mal öffnen...bin aber dennoch froh, dass ich es derzeit nicht muss :D
Zuletzt geändert von ArchivUser37 am 14.11.2008, 08:20, insgesamt 1-mal geändert.
#28375
Der Mo ist noch in der Testphase. Wir haben die EGU Anlage mal gegen eine SR getauscht, was nochmal eine merkliche Verbesserung brachte. Obenraus ist schon noch was zu holen (Vergaser?), untenrum läuft sie aber selbst ab knapp unter 60 noch im 5.
Den Rest muss er wohl selbst (er)klären ;)
Zuletzt geändert von Ole69 am 14.11.2008, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.

Moin Leute, bin gerade dabe auf einen Tm40 mikuni […]

Ölwechsel mit motul Öl

Moin Leute, bin neu hier und brauche mal eure Fac[…]

Ein Neuer aus dem Norden

Moin und Gruß aus dem Norden, mein Name ist[…]

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei