Hier findest du alle Tipps zum Thema Motor der FMX!
By ArchivUser590
#27904
ich weis dieses thema worde schon 1000 mal angesprochen konnta aber keine richtigen beitrag zu meiner frage finden

Ich darf nächstes jahr offen fahren die FMX istr mit dem Gasanschlag gedrosselt.
Wenn ich sie jetzt fachgerächt aufmachen will, barcu ich dan einen anderen Gaßanschlag oder sowas??
Will nicht ander 34 PS drossel dranrumbasteln!!!!
By ArchivUser305
#27905
Hallo Julian

hier mal "beide" Gaszughalter:

Bild

ICH würde den Drosselanschlag absägen, und die Kante schön nacharbeiten. Feddich!

Allerdings weis ich nicht wie zickig bei euch die Behörden sind, die sowas eintragen, und dann die Papiere ändern!? ?(
Hast du das entsprechende Gutachten?


Wenn garnichts klappt, kannst die "offene Version" für die Portogebühren haben.

Uwe
By ArchivUser671
#27906
Naja also ich hab meine jetzt gedrosselt vor 10 tagen! da war so ein ähnliches Plätchen drin nur halt ohne diesen gasanschlag! ich denke mal der haupfgrund ist einfach das dieses plätchen den gaszug hält und das wars! ich kann mich aber auch täuschen ich bin halt kein mechaniker!^^ das andere teil ist aber halt so ähnlich!
By ArchivUser396
#27907
Wenn du nicht drann rumbasten willst, dann wirst wohl nicht um einen neuen
Gaszughalter drum rum kommen. Würd es auch so machen wie es Uwe schon
beschrieben hat, einfach absägen, schön feilen und fertig.

Fahre meine übringens schon länger entdrosselt und hatte bei Kontollen noch keine
probleme. Hab es nicht umtragen lassen, da es zu teuer ist, finde ich. Der TÜV wollte
40,- für die entfernung und prüfung, haben und dann nochmal das eintragen an sich
sollte auch 30,-. Da hab ich gesagt ok, dann nicht.

Muss aber zudem sagen meine war mit der Drosselklappenblende gedrosselt. Somit
nicht sichtbar ab sie Ge- oder Entdrosselt ist.
By ArchivUser671
#27908
gibt es eigentlich überhaupt einen großen unterschied ob mit oder ohne drossel? ich hab da nicht wirklich was gemerkt!
By ArchivUser30
#27909
Den Ausbau der Drossel musst du im Gegensatz zum Einbau nicht nachweisen.
Du musst nur das Dokument mit den nun aktuellen Daten vorlegen um die Leistung umtragen lassen.
By ArchivUser396
#27910
Also ich dachte auch, ach diese 4 PS merkeste doch nie, aber ich muss sagen sie
wahren doch merkbar. Sie fuhr danach viehl besser, hatte nen besseren durchzug.
By ArchivUser590
#27911
hey thx leute für eure antworten!!!
Ich wies noch incgt genau was ich machen werde , weil ich sbinn noch in Ungarn für ein Jahr.
wollt mich einfachmal inforieren

@ OTTO, dein Beitrag wahr sehr Hilfreich, DANKE

Ich habe meine AMScheine jetzt abgemeldet, den werde sie so im August wieder zulassen wenn ich daheim bin und dan offen.

Mfg
By ArchivUser118
#27912
HI!!

Ich wollte mal fragen was ich eigentlich alles für papiere brauche fürs entdrosseln?
Habe schon beim HH angefragt und Tüff sowie entdrosseln kostet wohl um die 70€.
Was muss ich also im anschluss und davor für papierkram machen?

lg
By ArchivUser1577
#27913
Ich klinke mich mal in diesen Thread ein, da er noch mit am ehesten zu den Fragen paßt, die sich mir in diesem Zusammenhang stellen und die auch nach Durchsicht sämtlicher Threads zum Thema "entdrosseln" nicht vollständig für mich geklärt sind. Mag an mir liegen. ;-)

Ich fasse mal zusammen was ich zu verstehen glaube und bitte um Korrektur wo erforderlich.

- Es gibt zwei Arten der Drosselung: entweder 1) durch den Gaszughalter 2) oder durch Verengung des Ansaugstutzens.
- Die beiden Arten der Drosselung sind am Typenschild gekennzeichnet durch "A" für die erste und "B" für die zweite Version. (???)
- "A" und "B" weisen desweiteren auf unterschiedliche CDI-Einheiten hin. Worin diese sich unterscheiden, weiß niemand genau. Ein Wechsel dieser Einheit ist jedoch im Zuge der Entdrosselung in beiden Fällen nicht erforderlich.
- Die Entdrosselung erfolgt bei der ersten Version durch Austausch des Gaszughalters oder durch Modifikation desselben (Flexen/Biegen).
- Bei der zweiten Version wird die Verbindung zwischen Vergaser und Zylinderkopf gelöst und der Drosselring einfach entnommen.
- Die Entdrosselung muß (im Gegensatz zur Drosselung) nicht von einer Fachwerkstatt durchgeführt bzw. beglaubigt werden um sie beim TÜV eintragen lassen zu können.

Soweit korrekt?

Wie sieht es mit der Vergasereinstellung aus? Muß überhaupt etwas geändert werden? Falls ja - was? Einfach etwas fetter stellen? Andere Bedüsung? Sonstiges?


Besten Dank im Voraus! :-)


Martin

Moin Leute, bin gerade dabe auf einen Tm40 mikuni […]

Ölwechsel mit motul Öl

Moin Leute, bin neu hier und brauche mal eure Fac[…]

Ein Neuer aus dem Norden

Moin und Gruß aus dem Norden, mein Name ist[…]

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei