Hier findest du alle Tipps zum Thema Motor der FMX!
#33777
hi gemeinde


meine dicke war heut beim kundendienst

da hat der gute meister ferstgestellt das das gewinde von der ölablasschraube ziemlich hinüber wäre naja er meinte es könnte man richten aber das wirtd teuer jetz meien frage wie muss man da vor gehen das zu richten??


des weiteren soll ein gummi über dem luftfilter fehlen der wie ne rechteckige 8 ausschaut hab das teil noch nie gesehen gibts sowas bei der fmx überhaupt??


dann noch was hab ne sr anlage und nen sportluffi drin da meint der meister das sie zu mager läuft woran merk ich das?? und er meinte das das mindestens 4 std dauert bis er die richtige einstellung hat!

so jetz is euer wissen gefragt

vielen dank schonmal
#33780
Hast du noch den Originalvergaser drin? Dann solltest du auf keinen Fall den K&N Filter ohne Schnorchel in der Airbox fahren.
Der Motor dürfte so auch recht bescheiden laufen!

Welche von den 2 Ölablassschrauben soll betroffen sein?

Man kann das Gewinde ggf. nachschneiden und die Schraube weniger fest (das ist meist das Problem), dafür mit Loctite Schraubensicherung/Gewindedicht einsetzen. Das Zeug hat seinen Namen verdient und funktioniert auch in Kombination hervorragend.

Die Kupferdichtringe sind meistens viel zu hart. An sensiblen Stellen (z.B. Hohlschrauben mit kleinem Anzugsdrehmoment), kann man den Dichtring vorher auch ausglühen und somit weicher machen.
#33781
[quote='super-b',index.php?page=Thread&postID=76707#post76707]Hast du noch den Originalvergaser drin? Dann solltest du auf keinen Fall den K&N Filter ohne Schnorchel in der Airbox fahren.
Der Motor dürfte so auch recht bescheiden laufen!

Welche von den 2 Ölablassschrauben soll betroffen sein?

Man kann das Gewinde ggf. nachschneiden und die Schraube weniger fest (das ist meist das Problem), dafür mit Loctite Schraubensicherung/Gewindedicht einsetzen. Das Zeug hat seinen Namen verdient und funktioniert auch in Kombination hervorragend.

Die Kupferdichtringe sind meistens viel zu hart. An sensiblen Stellen (z.B. Hohlschrauben mit kleinem Anzugsdrehmoment), kann man den Dichtring vorher auch ausglühen und somit weicher machen.[/quote]funktioniert das auch wenn Öl auf dem Gewinde ist,(passiert ja zwangsläufig durchs Ölablassen und sauber bekommt mans auch nicht....) ?
#33783
[quote='hiasl',index.php?page=Thread&postID=76704#post76704]hi gemeinde


meine dicke war heut beim kundendienst

da hat der gute meister ferstgestellt das das gewinde von der ölablasschraube ziemlich hinüber wäre naja er meinte es könnte man richten aber das wirtd teuer jetz meien frage wie muss man da vor gehen das zu richten??


des weiteren soll ein gummi über dem luftfilter fehlen der wie ne rechteckige 8 ausschaut hab das teil noch nie gesehen gibts sowas bei der fmx überhaupt??


dann noch was hab ne sr anlage und nen sportluffi drin da meint der meister das sie zu mager läuft woran merk ich das?? und er meinte das das mindestens 4 std dauert bis er die richtige einstellung hat!

so jetz is euer wissen gefragt

vielen dank schonmal[/quote]Wenn das Gewinde wirklich im Eimer wäre, müsste man mit einer Timsert-Buchse (Gewindeeinsatz) es reparieren können

Wenn du eine SR mit ori Vergaser und K&N fährst, habe ich dir das passende Vergaserupgrade dazu.

Viele Grüße

Brummi
#33784
[quote='Brummi',index.php?page=Thread&postID=76711#post76711][quote='hiasl',index.php?page=Thread&postID=76704#post76704]hi gemeinde


meine dicke war heut beim kundendienst

da hat der gute meister ferstgestellt das das gewinde von der ölablasschraube ziemlich hinüber wäre naja er meinte es könnte man richten aber das wirtd teuer jetz meien frage wie muss man da vor gehen das zu richten??


des weiteren soll ein gummi über dem luftfilter fehlen der wie ne rechteckige 8 ausschaut hab das teil noch nie gesehen gibts sowas bei der fmx überhaupt??


dann noch was hab ne sr anlage und nen sportluffi drin da meint der meister das sie zu mager läuft woran merk ich das?? und er meinte das das mindestens 4 std dauert bis er die richtige einstellung hat!

so jetz is euer wissen gefragt

vielen dank schonmal[/quote]Wenn das Gewinde wirklich im Eimer wäre, müsste man mit einer Timsert-Buchse (Gewindeeinsatz) es reparieren können

Wenn du eine SR mit ori Vergaser und K&N fährst, habe ich dir das passende Vergaserupgrade dazu.

Viele Grüße

Brummi[/quote]ja erzähl hab vor mir nen mikuni zu holen

und wie soll das mit dem gewinde reparieren funktionieren??
#33785
du brauchst nicht zwangsläufig einen Mikuni um mit der SR glücklich zu werden. Das upgrade für den ori Vergaser kostet dich keine 15,-€

Aber wenn du einen Mikuni möchtest kann ich dir natürlich einen abgestimmten für die FMX mit SR-Anlage verkaufen (siehe ms-parts! )

Bei den Gewindeeinsätzen wird ein nächstgrößeres Gewinde geschnitten und eine Gewindebuchse mit dem alten Gewindedurchmesser eingeschraubt und mit Spezialkleber gesichert.
Ist eine Arbeit von max. 1h wegen dem Öl ablassen und wieder einfüllen. Der EInsatz kostet 4,-€

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei