Hier findest du alle Tipps zum Thema Motor der FMX!
Benutzeravatar
By Pjod - Fährt FMX
#29461
Naja ... wenn du einen FMX-Crashkurs möchtest könntest du dich doch mal bei choice melden.

Er hat hier im Forum angeboten so ne Art Lehrveranstaltung für die FMX durchzuführen. Vielleicht fällt da auch das "grobe Durchchecken" mit rein?

Sollte dem natürlich nicht so sein nehm ich alles zurück und behaupte das Gegenteil! =)
By ArchivUser418
#29462
Nur mal so ein Gedanke der wo anders auch schon mal besprochen wurde.
An den Abschlassschrauben ist das Gewinde ja nicht bis zum Schraubenkopf durchgängig so das da der Dichtring arbeiten kann, bei den Zubehörablassschrauben ist da meist das Gewinde viel früher zu ende so das vom Schraubenkopf bis zum 1. Gewindegang viel Luft ist für z.B. einen O-Ring anstatt Kupferdichtring. Deswegen wird auch oft das Gewinde dann überdreht weil ja ein großer Teil schon in den Motor rein ragt und nicht im Gehäuse halt findet.


Bild
Den rotumrahmten Berreich meine ich.

Vielleicht mal vergleichen ob das so ist oder doch das Gewinde identisch mit dem von der original Ablassschraube.
Ansonsten immer daran denken das man die Schrauben auch mal wieder losbekommen muß ;)
Zuletzt geändert von ArchivUser343 am 09.03.2009, 11:13, insgesamt 1-mal geändert.
By ArchivUser935
#29463
Ein Bekannter hatte bei seiner Hornet das Problem dass bei der Zubehör Ölablassschraube mit Magnet sich dieser löste und im Motor blieb, er musste um an den Magneten zu gelangen die Ölwanne abschrauben - seitdem halte ich von diesen Dingern nichts mehr... wären sie so toll und nützlich wären sie orig. schon verbaut...
By ArchivUser53
#29464
Das mit der Schraube war bei mir sehr ähnlich, ging aber nur zusammen mit einer Kupferdichtung. Das kurze Gewinde war ja mein Glück, sonst hätte ich meine Dicke jetzt abholen lassen können zur Gewindereparatur.

Und ausserdem: Wenn doch schon zwei Filtersiebe drinnen sind (die ja noch andere Unreinheiten aufhalten), ist doch eine Magnetablasschraube eh überflüssig, oder? Wie strakman sagte, sonst wärs doch gleich von vornherein dabei gewesen

Auf jeden Fall ham wer jetzt reichlich Erfahrungswerte, wenns dem Nächsten passiert.

Und jetzt will ich faahrnfaaahrnfaaahrn ;)

Gruß

Alex
By ArchivUser2
#29465
"Und ausserdem: Wenn doch schon zwei Filtersiebe drinnen sind (die ja noch andere Unreinheiten aufhalten), ist doch eine Magnetablasschraube eh überflüssig, oder?"

Das sind aber auch Siebe und keine Filter. Die Maschenweite schätze ich jetzt mal auf 0,7mm. Da gehen schon noch ordentlich Brocken durch. Sich wegen dieser in Sicherheit zu wiegen, ist niemals eine gute Idee, denn alles was dort durch geht, treibt dann ja in der Ölpumpe sein Unwesen. Da ist so ein kleiner Aluspan auch nicht gut aufgehoben.
Ich würde an Deiner Stelle nach dem nächsten Ölwechsel zumindest beide Siebe ausbauen und reinigen. Einer befindet sich unterhalb der Kupplung und einer im Rahmenrohr.


"ich würde auf alle Fälle sicherheitshalber das alte Öl einige male durch laufen lassen - sprich wechseln (ohne den Motor zu starten)"

Wie soll das gehen?
By ArchivUser53
#29466
Der nächste Ölwechsel ist dann eh im Rahmen des Kundendienstes, dann lasse ich die Siebe auf jeden Fall mitmachen.

@ Choice: Danke für die Info.
By ArchivUser211
#29467
Zitat:
ArchivUser2 schrieb am 09.03.2009 14:09


"ich würde auf alle Fälle sicherheitshalber das alte Öl einige male durch laufen lassen - sprich wechseln (ohne den Motor zu starten)"

Wie soll das gehen?

sehr interessant ! ? ! ...schieben ? ....Ölpumpe mit strom versorgen ? ....moped schütteln ?( :D )
Spass beiseite . Bekommt man das öl oder vielmehr die (unangehnemen)schwebeteilchen restlos raus ? ..nur durch ölwechsel ?
By ArchivUser396
#29468
Wie stellst du dir das vor?? Die Teilchen dürften jetzt nach unten im Rahmen gefallen sein.
Wenn man einen Ölwechsel macht, dann kommt das Öl doch oben aus dem Rahmen runter.

Wie sollen denn dann die Teilchen aus dem Ölkreislauf raus kommen??

Selbst wenn man den Ölfilter auch wegmacht, dürften die Teilchen doch immer noch im Motor
drinn bleiben??

Oder hab ich da einen Deckfehler?
Zuletzt geändert von ArchivUser321 am 09.03.2009, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.
By ArchivUser139
#29469
Zitat:
ArchivUser396 schrieb am 09.03.2009 15:42
Wie stellst du dir das vor?? Die Teilchen dürften jetzt nach unten im Rahmen gefallen sein.
Wenn man einen Ölwechsel macht, dann kommt das Öl doch oben aus dem Rahmen runter.

Wie sollen denn dann die Teilchen aus dem Ölkreislauf raus kommen??

Selbst wenn man den Ölfilter auch wegmacht, dürften die Teilchen doch immer noch im Motor
drinn bleiben??

Oder hab ich da einen Deckfehler?

...ein DECKFEHLER hat IMMER fatale Folgen!!!... :D
By ArchivUser211
#29470
Zitat:
ArchivUser139 schrieb am 09.03.2009 15:44

...ein DECKFEHLER hat IMMER fatale Folgen!!!... :D

...da hat er blos darauf gewartet....los ab jetzt geh grillen ! :D

Moin Leute, bin gerade dabe auf einen Tm40 mikuni […]

Ölwechsel mit motul Öl

Moin Leute, bin neu hier und brauche mal eure Fac[…]

Ein Neuer aus dem Norden

Moin und Gruß aus dem Norden, mein Name ist[…]

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei