Hier findest du alle Tipps zum Thema Motor der FMX!
By ArchivUser104
#26470
der ölkühlerthread ist mir nicht unbekannt.
gottlob kann man bei einem weltbekannten auktionshaus alle benötigten teile preiswert erstehen.
mit etwas handwerklichen geschick sollte dem eigenbaukühler nachfolgend nichts im wege stehen.

ein tip noch von mir zur wahl des kühlkörpers:
die suzuki DR650 besitzt von haus aus einen recht schmalen lamellenkühler zur ölkühlung.
dieser ist orginal mit einem recht tauglichen schutzbügel versehen.
an meine dominator würde der perfekt passen.(allerdings ist die frontverkleidung der domi auch etwas ausladender als bei der FMX)
sollte also dein nächstes projekt keine befriedigung verschaffen, wäre dieser suzukikühler eventuell ein lohneswertes zielobjekt.
By ArchivUser85
#26471
Servus hab gestern auf dem Elefantentreffen bei einer XR400 rr nen Absolut geilem Ölkühler gesehen der ist oberhalb dem unteren Lenkgabellager angebracht so halbrund um das Rohr rum mit lamellen schaut geil aus die Kiste war aus USA Importiert weiß net obs die auch bei uns so gab

@ choice kannst Du so einen besorgen????
und was würde er Kosten???
Zuletzt geändert von ArchivUser10 am 01.02.2009, 18:08, insgesamt 1-mal geändert.
By ArchivUser139
#26472
...nen Foto wäre vielleicht hilfreich gewesen!!!... ;)

...deine Beschreibung ist etwas --- na sagen wir mal "schwammig" formuliert... ;)
By ArchivUser2
#26475
Ich kann in der Zwischenzeit jedes HONDA-Originalteil besorgen. Aber! Der Ölkühler der XR400 kostet EUR 275,-.
Da ich einige Jahre XR400 gefahren bin, kannte ich diese Lösung schon. Die XR400 ist übrigens motorisch schon deutlich agiler als der grosse Motor.
Zuletzt geändert von Gast am 02.02.2009, 19:14, insgesamt 1-mal geändert.
By ArchivUser396
#26478
War heute beim HH, fuhr bei ihm vorbei und da dachte ich mir spring'ste doch mal eben rein,
da es eh regnete. ;) Hab ihn mal gefragt was denn bei ihm ein Ölkühler + Anbau kosten
würde......ratet mal was er sagte........2-3 h würde er dafür brauchen. das währen dann fast
200,- nur an arbeitsstunden...... 8o der kühler kähm ja noch oben drauf.

Und der mechaniker sagte nur, das das eh nicht ginge, da die Ölpumpe zu schwach währe... ?(
Was redet der da für einen blödsinn?? Angeblich hätte man damals bei den 750er auch kühler
einfach dranngeschraubt, aber da währe wohl das öl nie in den kühler gekommen, da die
pumpe zu schwach gewesen sei. Ob das stimmt, keine ahnung.


Aber das unsere aktuelle nicht zu schwach ist, weiß ja jeder der mit einem kühler rumfährt.
Wieder mal bewiesen, das der typ keine ahnung hatt und auch sonnst nicht zu empfehlen ist.
By ArchivUser935
#26479
.... dass die Durchflussmenge nicht mehr wird ist klar, ich hatte kurzfristig auch schon bedenken, da ich meinen Ölkühler bei 105 grad Öltemp und offenem Thermostat ohne Probleme länger berühren kann ohne mich zu verbrennen (Lamellenkühler), was bei 105 grad nicht so selbstverständlich ist. Da ich auch eine höhere Kühlwirkung erwartet hätte dürfte die durchflussmenge nicht so überragend hoch sein bzw ist sie womöglich um einiges geringer geworden ?(
Diese zu testen vorher / nacher würde nur mit einem erheblichen Aufwand möglich sein, wäre allerding von großem Interesse...
  • 1
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei