Hier findest du alle Tipps zum Thema Motor der FMX!
By ArchivUser198
#2246
Muß mich auch korrigieren:
egal ob wälz- oder rollengelagert ist natürlich Stuß, ein Rollenlager ist ja ein Wälzlager.
Und klar, ein Gleitlager setzt dem Öl einen höheren Widerstand entgegen, da muß das Öl ja in einen engen Spalt.
Aber Choice: Die Nockenwelle, die ist doch gleitgelagert; lediglich die Kurbelwelle ist rollengelagert, so ist es zumindest bei meiner XT, bei der FMX ist es sicherlich genauso, hatte ich bloß zum Glück noch nicht auf.
Außerdem bedeutet 1,5 m Ölhöhe im "Prüfschlauch" auch nicht 1,5 bar, sondern 0,15 bar Überdruck. Also ist der Öldruck, den ich bei der XT messe, 1,15 bar absolut.
Da hat Choice schon Recht, bei 0,15 (wenn man die geringere Dichte des Öl betrachtet, sind es sogar nur ca. 0,13 bar) kann man nicht wirklich von "Druck" reden.

Aber: Kavitation im Motor ist nicht, da bin ich ziemlich sicher. Kavitation entsteht bei Unterdruck, und ein Unterdruck z.B. in den Lagern der Nockenwelle, ich weiß nicht.
By ArchivUser104
#2247
da hat er wohl recht der choice

obwohl man dem begriff "trockensumpf" nicht zuviel bedeutung zusprechen sollte (das motorinnere ist natürlich keinesfalls staubtrocken)
auch im rfvc ist natürlich ein gewisser mindestpegel motoröl
um genau zu sein, es sind 14mm bei senkrecht stehenden fahrzeug
überprüfen können das nur besitzer eines älteren rfvc
damals gab es im kupplungsdeckel eine kontrollschraube (m6) für den ölstand welche unterhalb des kupplungspakets positioniert war
allerdings ab slr650 wurden die neuen kupplungsdeckel montiert ohne dieser kontrollöffnung

diese 14mm ölstand sollen der ansaugöffnung der ölpumpe in jeder betriebssituation (offroad,kurven usw.) den lebenswichtigen schmierstoff zusichern
denn wenn sie luft ziehen würde ,wäre das weniger effektiv für die lebensdauer des triebwerks

allerdings möchte ich choice auch beipflichten, das diese 14mm keinerlei möglichkeit bietet um das öl über die kurbelwangen zum aufschäumen zu bringen bzw. kavitation auch nur ansatzweise auftritt und von panschverlusten dürfte man auch weit entfernt sein
vermutlich streifen die wangen der kurbelwelle wirklich nur ganz flüchtig die oberfläche des ölsumpfes
man kann also auch nicht wirklich davon reden, das etwas "im öl laufen würde"
By ArchivUser104
#2248
Zitat:
ArchivUser198 schrieb am 10.09.2007 12:34
...
Aber Choice: Die Nockenwelle, die ist doch gleitgelagert; lediglich die Kurbelwelle ist rollengelagert, so ist es zumindest bei meiner XT, bei der FMX ist es sicherlich genauso, hatte ich bloß zum Glück noch nicht auf.
...

ich möchte deine aussage korregieren
die nockenwelle des rfvc-aggregats ist rollengelagert (2x)
in der mitte besteht noch ein zusätzliches stützlager welches aber nur die aufgabe hat eventuell auftretende biegekräfte zu eliminieren
es handelt sich hierbei aber nicht um ein gleitlager im herkömmlichen sinne


Bild

deutlich zu sehen die beiden rillenkugellager in der roten umrandung
also keine gleitlager
By ArchivUser112
#2249
hi ho...

und was passiert wenn man(n)/frau ständig und minutenlang auf dem hinterrad fährt...? :D

lassen wir das...obwohl...hab da doch noch was...

@susy/uwe

ich meine an meiner SLR, am kupplungsdeckel, auch eine sogenannte "öl kontrollschraube" zu haben. ich werde heute abend nochmal genau nachsehen und ggf. ein bild machen.

nun nochmal eine andere frage bezüglich des ölwechsels:

was macht ihr mit eurem altöl ? kauft ihr immer 1...2... liter "kannen" und gebt das altöl in diesen wieder zurück ?

ich hab nen 20 liter kanister von "3, 2, 1,..."...da kann ich das altöl ja net zurückgeben. und diese wertstoffmobile nehmen soweit ich weiß immer nur einen liter kostenlos mit.

mfg
By ArchivUser104
#2250
mein kumpel beheizt seine werkstatt im winter mit einem altölofen
diese dinger sind zwar streng genommen in deutschland verboten, aber da der ofen so ungeheuer praktisch ist wird er weiterhin eingesetzt
und außerdem habe ich dadurch seit jahren kein problem mit altöl und anderen brennbaren restflüssigkeiten.
:D :D

ps.: allen wählern der grünen fraktion sei nahegelegt diesen absatz zu überspringen
By ArchivUser104
#2251
Zitat:
ArchivUser112 schrieb am 10.09.2007 13:07
...
und was passiert wenn man(n)/frau ständig und minutenlang auf dem hinterrad fährt...? :D
...

möchte ich anhand eines kleinen, artverwandten beispiel aus der praxis erläutern:

mein onkel hat ein riesen wiesengrundstück mit mehr oder weniger steiler hanglage
hat sich ein viertakt-rasenmäher gekauft und angefangen den rasen zu stutzen
plötzlich rasenmäher keine lust mehr zu werkeln
ich das ding zerlegt und siehe da --->>> fresser wegen ölmangel!!!
tja durch die abschüssige hanglage lief der motor ohne öl
ergo bei starker hanglage immer einen zweitakt-mäher verwenden!!!!
By ArchivUser112
#2252
:D

stelle mir grad vor, wie dein onkel den lieben langen tag mit einem "resenmäher-trecker" die hänge rauf und runter fährt *gg*

in unserer alten "werkstatt-garage-rümpelkammer" hatten wa auch immer einen ofen...allerdings für holz...ließe sich aber bestimmt schnell umfunktionieren :D vielleicht wird der ja nochmal irgendwann reaktiviert...

aber bis dahin muss das kram anderweitig entsorgt werden.

wenn also jemand interesse an ~10 litern altöl hat :D

hatte damals kurzzeitig bei nen zweirad kfz laden gearbeitet...die hatten immer nen großen bottich aus stahl. oben altöl rein und feddich. die werden für die entsorgung auch was zahlen müssen aber vllt. könnte man mal fragen ob man ´n paar liter bei denen innen tank schütten kann für´n paar euros.

hab mich aber um ehrlich zu sein noch net getraut zu fragen...is ja schon irgendwie a bissl dreist finde ich.

mfg
By ArchivUser139
#2253
Zitat:
ArchivUser112 schrieb am 10.09.2007 13:07

nun nochmal eine andere frage bezüglich des ölwechsels:

was macht ihr mit eurem altöl ? kauft ihr immer 1...2... liter "kannen" und gebt das altöl in diesen wieder zurück ?


mfg

...also ich bring meins immer dahin zurück wo ich das neue Öl gekauft hatte...

...die MÜSSEN es ja (unter Vorlage des Kaufbeleges!!!) das Altöl zurücknehmen...

...da man aber nicht immer (eigentlich nie) komplett den Kanister auf einmal aufbraucht beim Ölwechsel ist es manchmal schon problematisch...

...aber in JEDER "Schrauberkaschemme" findet sich doch ne alte Plastikflasche...

...und sei es die von der letzten "Colavernichtung"... :D

...hatte ich vor nem Monat so gemacht da mir die "Altölkannen" leider ausgegangen waren...

...3 PET Colaflaschen aufgefüllt und wech damit...

...die haben dann zwar im Geschäft etwas dusselig geguckt aber mir war´s egal... :D
By ArchivUser198
#2254
@ uwe: sogar eine rollengelagerte Nockenwelle hat die FMX, das find ich super.
Hatte bisher nur XT´ s auf, und da haben schon viele Laufspuren in den Lagern, und das wieder instandsetzen, naja.

Zum Altöl: in den meisten Baumärkten fragen die nicht nach der Quittung. Immer wenn ich einen Kanister voll habe (ziemlich oft bei 3 Mopeds und 2 Autos) geb ich den dort ab, wo es mir gerade passt. Bei Nachfragen würde ich einfach sagen, habe die Quittung vergessen, aber ich kaufe mein Öl immer hier.
Frechheit siegt meist.
By Gast
#2255
......ich denke wir reden da aneinander vorbei....... X(
  • 1
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 28
Sitzbank im Supermoto Style

Servus Jungs! Geiles Teil! Gefällt mir richt[…]

FMX kaufen oder nicht ?

Hi, ich habe vor der selben Entscheidung gestande[…]

Drossel selbst einbauen ?

Die FMX muss nicht mehr gedrosselt werden. Frü[…]

global canada pharmacy online

Jaxon Miller from Mountain View was looking for gl[…]

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei