Hier findest du alle Tipps zum Thema Motor der FMX!
By ArchivUser40
#3493
Servus

Mein Baby ist das letzte mal im November gelaufen,ich war gestern mittag mal in der Garage und wollte sie mal starten.Benzinhahn auf Choke ziehen und auf den Starterknopf ich war geschockt,ich habe fast eine Minute rumgemacht bis das Ding am laufen war.Habe sie an einem Optimate über den Winter angeschlossen,trotzdem ist die Batterie jetzt fast leer.
Hat jemand schon änliche Erfahrung gemacht???
By ArchivUser35
#3494
Hallo

Bei mir war das ähnlich X( , 2-3 Wochen stehen gelassen und das Teil sprang schlecht an.
Aber ist ganz einfach ;) Vergaser beim abstellen entleeren und dann war es kein prob mehr zumindest bei mir.

gruß
TargeT
By ArchivUser39
#3495
hab meine seit november zwar nicht mehr angeschmissen, aber ich weiss von dem motor, dass es oft dauert, bis er kommt.
auf jeden fall nach dem öffnen des benzinhahn's etwas warten.
wenn ich sicher gehen will, schliesse ich die batterie an meine autobatterie an, so kann man eine leere batterie vermeiden und es ist mehr saft da.
ich lass immer erst ohne gas ein paarmal kommen, dann ist es halt feeling oder glück, auf jeden fall nie das gas dabei voll aufdrehen!
früher beim ankicken hab ich bei startproblemen zwischendurch den dekomp-hebel gezogen und 3-4mal mit vollgas leergetreten, danach hat's meistens gefruchtet.
aber hier ohne hebel ist das nicht möglich.
meine isr aufgebockt und alle paar wochen drehe ich mit eingelegtem gang den hinterreifen 2mal durch, dann bleibt der zylinder schön feucht.
mal sehen wie ich nach den altklugen ratschlägen im frühjahr starte...
By ArchivUser42
#3497
Guten Morgen.
Wollte sie wieder nach 2 Monaten anlassen, mußte auch einige Zeit versuchen
Ich hatte den Benzinhahn offen gelassen. Hab dann zugedreht, angelassen und es ging wieder. Batterie war zum Teil lehr
Gruß aus Südtirol
By ArchivUser40
#3499
Bei Louis gibt es zur Zeit einen Montageständer für hinten unter die Schwinge kostet gerade mal
19,90.- Euro,dehn werde ich mir auf alle Fälle mal bestellen da kann mann nicht viel verkehrt machen oder...
By ArchivUser51
#3500
hab zwar nur ne 125er, aber es hilft bei allen hondas wenn man den benzinhahn aufmacht, bissl wartet (2-3 minuten) und gashahn dann einmal ganz aufdreht und wieder zugehn lässt.
vergaser muss man nich unbedingt geleert haben aber es empfiehlt sich wenn man die batterie abklemmt.
bei startproblemen mit 2-taktern hab ich schon öfters gelesen dass man da erst bisschen sprit in den zylinder kippt und dass sie dann direkt angeht, weiß nciht inwiefern das bei 4-Taktern geht.

ich fahr den winter durch, da brauch ich keinen Montageständer oder so. Ich weiß nicht ob die FMX nicht ein bisschen zu schwer ist aber sonst gibts viele die ihre Maschine über den winterauf ne sprudelkiste aufbocken.

MfG
By ArchivUser44
#3501
richtig - wasserkasten o.ä.

naja.. vergaser entleeren ist ne ganz einfache sache. am vergaser selbst, befindet sich eine schraube und ein schläuchlein, welches sie vom vergaser weg bewegt und unter dem motorrad endet.

nun ja.. nun musst du einfach mal die schraube aufdrehen und aus dem schlauch kommt benzin - bitte auffangen :) - solange offen lassen bis nix mehr kommt - zudrehen, fertig..

die schraube kann man eigentlich gar nicht übersehen
By ArchivUser24
#3502
hm. meine steht seit 1.november bis 1. märz, wegen saison. batterie steht so bei mir im zimmer. und der vergaser ist leer. mal sehen was sich dann tut.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 11

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei