Hier findest du alle Tipps zum Thema Motor der FMX!
#33885
Evtl.ne doofe Frage, aber sind die Ventilschaftdichtungen nur reingelegt, so dass man sie rausnehmen kann, oder sind die eingepresst o.ä. ? Wie leicht bekommt man die raus? Wenn der Kolben auf OT steht, dann dürften die Ventile doch auchnet reinfallen oder?

Gruß MyFrag
#33886
Die werden nur über die Ventile geschoben! Sind leicht
mit einem Schraubenzieher (bisl Hebeln) zuentfernen!
Der Kolben geht ja nicht ganz hoch im brennraum
Also sacken die Ventile ja schon en bisl runter!
Ging eigentlich gut mit der Druckluft!
#33889
@ redfmx

Wie hast du die Stifte der Ventile entfernt? Nen Ventilspanner haste ja denke mal nicht gehabt? Wie leicht/schwer war das runterdrücken der Ventilfedern beim Ein- und Ausbau der Stifte.

Gruß MyFrag
#33890
Da waren pro Ventil 2 Keile!
Hab so ne Nuss genommen und
die oben auf die Schale Gesetz un
dann mit dem Hammer drauf geschlagen
So sind die Keile dann rausgefallen!
Umgedreht dann beim Zusammenbau
Die Federn rein die Schale drauf und die
Keile angelegt beim draufhauen sin se dann rein
geflutscht!
War zuerst Überwindung draufzuhauen aber et
kann ja nix passieren!
#33891
Reparatur made bei Dorfschmiede. Da haste aber Glück gehabt, dass Dir die kleinen halbrunden Dinger nicht um die Ohren geflogen und auf nimmerwiedersehen in den Tiefen der Garage oder Werkstatt verschwunden sind. Naja letztlich zählt nur der Erfolg. Hoffentlich ist das Problem damit beseitigt.

Gruß NSU
#33894
Sehr schön!

Anhand der Bilder von Myfrag kann man deine Vorgehensweise übrigens sehr gut nachvollziehen!


Was das Hämmern angeht, sei gesagt, dass man selbst mit Ventilzange oft ordentlich Hämmern muss, weil die Keile über die Jahre festgegammelt sind. Ist also kein Problem, solange man die Keile selbst nicht trifft. Das können die nicht ab. Vor der OP Ersatz besorgen kann nicht schaden ;)

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei