Wie und mit was pflegt ihr eure FMX?
#8790
@ andy,

also wenn ich meine kette reinige benutze ich ein motorradmontageständer damit ich das hinterrad bei der kettenreinigung schön drehen kann. ich sprühe die kette mit waschbenzin oder aber einen normalen kettenreiniger ein und reibe sie dann mit einem tuch ab. das wiederhole ich ein paar mal, bis kein dreck mehr von der kette ab geht.

danach warte ich ein bisschen ab und sprühe weißes kettenfett von castrol drauf.

erst die mitte der kette, dann die seiten bis alles schön weiß ist. aber nicht zu viel, denn sonst haste das alles auf deiner felge drauf wenn du los fährst.

nach dem einfetten das bike am besten für 1-2 std stehen lassen damit sich das fett nicht gleich wieder verabschiedet.

bis jetzt bin ich immer sehr zu frieden gewesen mit meinem ergebniss.

hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

bis dann lg niki
#8791
ja.mit den reinigen danke werde es auch mal so probieren. Ist das ein küchentuch(zewa) oder was anderes.

Mit dem einfetten mache ich auch so nur net auf die seiten und lasse es meisten über nacht stehen.
#8792
hi ho...

mit waschbenzin oder ähnlich agressiven lösungsmitteln würde ich die kette nicht reinigen, da hierdurch die O - / X - ringer zerstört werden.

entweder kette demontieren und in einer schale mit diesel o.ä. reinigen oder einfach mit kettenreiniger.

dabei am besten aufbocken, sodaß das hinterrad frei drehbar ist. dann nimmt man sich nen "putzlumpen" in die hand, umgreift mit diesem die kette und "spült" mit dem reinigerspray den schmutz aus den gliedern in den lappen. mit dem dadurch feuchten lappen kann währenddessen die kette an den innen und außenseiten abgerieben werden. das hinterrad wird dabei immer ein stück weiter gedreht. am besten zieht man einfach mit der "handtuch - hand" die kette weiter. und das eben solange bis die kette komplett sauber ist.

bevor neues kettenfett aufgetragen wird, muss sichergestellt werden, daß die kette trocken ist. nach dem auftragen sollte dem kettenfett etwas zeit gelassen werden, in die kette einzuziehen und abzutrocknen...ggf. herstellervorgaben beachten.

mfg
#8793
jo genau so macht man es. aber so hab ich es auch schon aufgeschrieben.

nun noch mal zum waschbenzin, das ist überhaupt nicht aggresiv und der kettenreiniger den man kauft, besteht aus waschbenzin.


lies dir mal die inhaltsstoffe durch. ich habe mein wissen von meinem kumpel der diese mittel herstellt.

also keine angst, das waschbenzin macht die o ringe der kette nicht kaputt!!!!!!!!!!!!
#8794
hi ho...

keine ahnung was im kettenreiniger alles so drinne is...aber wenn ich das wort benzin in verbindung mit kettenreinigung lese, gehen die alarmglocken an.

wenn du sagst, daß waschbenzin die dichtringe nicht angreift isses ok...wollte nur vermeiden, daß jetzt irgendwer mit benzin (ohne "wasch") dabei geht.

...aber musst ja net gleich so schreien ;)

mfg
#8796
habe gestern die kette entfettet und wieder gefettet.

Das entfetten ist ja eine sau arbeit vorallen wenn die maschine auf dem seitenständer steht und auf der anderen seite unter der fussraste ein stützbock. aber ist nach der guten beschreibung gut gegangen mit dem enfetten. Was ich net gemacht haben ist dürch jedes loch den lappen zu ziehen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 7

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei