Alles zum Thema Leistungssteigerung
By ArchivUser104
#8146
ok das sehe ich ein. aber was sagst du als erfahrener spezialist zum thema dominatorvergaser???
die erkennbare kurvenscheibe, welche so an der FMX nicht verbaut ist müßte doch vorteile bei der wirkungsweise bringen?
By ArchivUser2
#8147
der hauptgrund scheint zu sein, wenn ich die grafik richtig deute, das schieberflattern zu unterdrücken. dieses tritt bei stark pulsierenden strömungen im ansaugtrakt auf. beheben könnte man es durch verkleinerte hebebohrungen mit dem nachteil, dass spritzigkeit verloren geht. sicherlich hilft diese zwangsanhebung der domi in den unteren drehzalbereichen. dazu muss sie aber entsprechend fett abgestimmt sein. fett kann man sich aber leider heute nicht mehr erlauben.
die domi verfügt übrigens über einen längeren ansaugstutzen, als z.b. die xbr. sicherlich ebenfalls eine massnahme, um ruhe in den ansaugtrakt zu bekommen.
By ArchivUser104
#8148
interessante darstellung! mal abgesehen von dem "gesetzkram" bringt also die zwangsanhebung durchaus vorteile. und gemischregulierschrauben kann man ja gott sei dank vor dem AU-termin wieder ein stück rein drehen :D !
die länge des ansaugstutzen ist auch im vergleich zur xr600 / 650 größer. das ist mir auch aufgefallen. hatte das bisher aber eher als nachteil angesehen.
bedingt durch die starken kräfte (vibrationen, schwingungen), welche auf das material einwirken, kommt es nämlich manchmal zu rissbildung im unteren bereich, da wo die sicke für die untere befestigungsschraube ist.
derart beschädigte nx-ansaugstutzen sind mir durchaus bekannt. das ganze wird sicherlich durch äußere einflüsse wie temperaturschwankungen, ölnebel sowie dem natürlichen alterungsprozess das materials gegünstigt.
By ArchivUser30
#8149
Ahoi!

Bin heute nochmal eine Stunde durch die Gegend gefahren.

Hatte in den letzten Tagen ca. 80km gemacht und mich vorhin erstmal reichlich erschrocken als die Kiste gerade beim "Vollgastest" (>140km/h) ausging. War dann zum Glück nur die Reserve.
Aber bei KM: 99 ??? :-O

Das hat mich doch etwas schockiert, lag aber wohl auch stark daran, dass ich in den letzten Tagen nie Strecken über 15km gefahren bin und dabei recht viel herumexperimentiert habe.


Heute lief sie dann eigentlich sehr gut. Kultiviert und druckvoll.
Nur auf der Geraden komme ich nichtmehr großartig über die 140-150 hinaus, wobei ich dann auch nicht mehr wollte, weil's sich doch etwas hinzieht mit der Beschleunigung obenraus.

Da könnte aber durchaus noch mehr gehen, oder?


Das Startverhalten ist noch nicht so super, bin mir aber auch noch unsicher: Choke oder kein Choke, lieber etwas mehr Gas, weniger oder gar nicht?
Das werde ich schon noch rauskriegen.
An ging sie bisher immer, das zählt erstmal mehr als alles andere.
By ArchivUser39
#8150
also, susy & choice sind wohl unsere vergaser-spezi's und genau deswegen sollte man seine kiste nur solchen menschen anvertrauen!
ich hatte auch den tm40 von choice verbaut und nach einem telefonat anzupassen versucht.
eigentlich hab ich mir mehr vom mikuni versprochen, ich glaube, da wäre mehr drin gewesen, denn da kann man so einiges verstellen und wenn man nicht die ahnung in person ist, sind die vorteile des tm40 futsch.
ausserdem brauchte die kiste einen halben liter mehr, obwohl ich nicht anders gefahren bin.

ich hab den noch hier rumliegen, vielleicht kommt er ja mal an die xr dran, aber nur, wenn fachmännisch abgestimmt wird!
By ArchivUser30
#8151
Naja, so negativ sehe ich das noch nicht :)
Ist ja schließlich auch eine gewisse Herausforderung.

So wie sie bisher läuft habe ich auch schon etwas gewonnen.
Mit erhobenem Vorderrad fährt es sich auch ganz imposant :D


Und wenn's mir im Endergebnis dann doch nicht passt, werde ich mich wohl etwas intensiver damit beschäftigen müssen oder mir Hilfe bei jemandem holen, der mit der Technik versierterter ist.
Da kann man immer noch was lernen.
Zuletzt geändert von Ole69 am 17.11.2006, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
By ArchivUser104
#8152
@ super-b das ist die richtige einstellung. so habe ich das immer gemacht. wenn man (frau) was nicht begreift, solange damit beschäftigen und dazu lernen bis es "osram" macht! als wissensquelle von nutzen sind fachzeitschriften, das internet und vor allem leute die bei der materie den durchblick haben und die nötigen tips geben können. es gibt nichts schöneres als fachlich versierten gleichgesinnten bei ihren ausführungen zu lauschen und sich damit das fehlende wissen anzueignen.
"learning by doing" ist auch nicht schlecht aber nur bedingt zum erfolg führend. wenn man dabei z.b. den edlen TM40 zur sau macht wird das auf dauer ein eher teures unterfangen. 8o
By ArchivUser30
#8153
Zitat meines Vaters:

"Wenn das Motorrad hinterher überhaupt noch angeht und auch nur ansatzweise so fährt wie vorher (...) bla... (...).
Und am Ende machst du's wahrscheinlich wie der Vorbesitzer und verkaufst den Vergaser bei ebay."

Das hat nun schonmal geklappt und für Fragen gibt's ja zum Glück genug Leute, die einem etwas helfen.

Hat bisher geklappt und ich will mal hoffen, dass es so bleibt [IMG]happy.gif" border="0]


Und wenn alles nicht hilft, gehe ich halt arbeiten, um mir davon ein paar Stunden auf 'nem Prüfstand zu leisten ;(
By ArchivUser160
#8154
Hallo Super-b lass Dich nicht entmutigen. Das wird schon noch. Möglicherweise harmoniert die Grundeinstellung des Mikuni nicht so sehr mit Deinen Endschalldämpfern. Hast ja wohl noch die originalen verbaut. Ich musste die Beschleunigerpumpe auch noch einstellen, bevor die Kiste so lief, wie ich mir das vorgestellt habe. Habe allerdings Arrow-Dämpfer dran. Ne optimale Vergasereinstellung durch Fahrversuche zu finden ist sowieso schwierig, bei den momentan herrschenden Witterungsverhältnissen umso mehr. Deswegen gehts im Frühjahr auf den Prüfstand.
Übrigens bei e-bay versteigert einer gerade eine komplette Arrow-Anlage.

Gruß NSU
By ArchivUser30
#8155
Danke für die Ermunterung :)
Bin heute trotz Regen wieder ein bisschen gefahren und hatte meinen Spaß - das ist schonmal seeehr gut.

Aber da man ja nichts verschenken bzw. einbüßen will muss auf jeden Fall noch ein bisschen was passieren.

Vielleicht sind die ESDs wirklich im Weg, obwohl mir bisher eher die Krümmer verdächtig waren.
Früher oder später kommen auch andere ESDs ran, aber das kann noch ein bisschen dauern.

Einen Prüfstand habe ich in Gö direkt noch nicht gefunden, abgesehen davon, dass das ein recht teures Vergnügen zu sein scheint, was man sich auch sparen kann, wenn man jemanden kennt, der das richtig drauf hat und sich auch was dazu verdienen will oder einfach so freundlich ist :P
Ob sich das jemand antut?


Aber vielleicht eine einfachere Frage: hat jemand nen Tipp wie ich das mit dem Starten sauber hinkriege?

Das ist mir mir bisher echt zu willkürlich. Mal geht's direkt, mal nur mit drehen... ich steig da noch nicht so ganz durch.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 53
Ölwechsel mit motul Öl

Hi, Ich fahre genau dieses Öl seit 1100km ohn[…]

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei