Alles zum Thema Leistungssteigerung
By ArchivUser2
#8476
Zitat:
Pesling schrieb am 09.05.2009 12:23
Nach unten meint also die hinteren Anschlüsse einfach offenlassen?

Zum Verständnis: wofür sind sie dann da?

Das steht auf Seite 17 dieses Threads! Dort ist erklärt, dass diese Schläuche mit nichts verbunden werden sollen.

Die beiden Belüftungsschläuche an der Seite des MIKUNI sorgen dafür, dass in der Schwimmerkammer Atmosphärendruck herrscht. Ein Vergaser funktioniert nur dann richtig, wenn ein bestimmter Druckunterschied zwischen Einlass und Schwimmerkammer besteht. Deshalb darfst Du dort nicht anschliessen. Deine Probleme mit dem backfire kamen daher, dass Du dort den Druck gesenkt hast.
Der Überlaufschlauch entsorgt überflüssiges Benzin für den Fall, dass das Schwimmerkammerventil mal hängt.
By ArchivUser112
#8477
hi ho...

kleine hintergrundinformation: wenn ihr euch nen chokeknopf von mikuni kaufen wollt, nehmt lieber den kurzen knopf für umme 20,-. der lange chokezug lässt sich zwar mit etwas quängeln an die "standgas-halterung" anschrauben aber wirklich optimal ist das nicht. habe zwar keinen direkten vergleich aber ich denke die 45 "bugs" bzw. 25,- mehr lohnen sich nicht wirklich.

also...ich hab das bei der SLR getestet, gehe aber davon aus, dass das bei der FMX exakt gleich gestrickt ist...muss bei gelegenheit mal nen bild von machen.

mfg
By ArchivUser864
#8478
Nach Kopfbearbeitung und Nocke Stufe 1 musste der Mikuni neu abgestimmt werden. Für die erste Fahrt habe ich ihn absichtlich so fett wie möglich bedüst, um einen zu mageren Lauf zu verhindern. Installiert habe ich eine 155er HD und eine 27,5er LLD. Ergebnis war ein dunkelbraun/eher schwarzes, etwas rußiges Bild und ein Leistungsloch im mittleren Drehzahlbereich. Ich habe danach nur die HD auf 150 geändert, die LLD ist dringeblieben. Nun fährt sie sich wesentlich besser, auch das Loch ist weg. Die Testfahrt fürs Kerzenbild brachte folgendes Ergebnis (Bei Volllast Killschalter, ausrollen lassen, checken - leider Handyfoto):

Bild

die Kerze ist eher grau mit einem ganz leichten Braunstich und hatte 2 winzige weiße "Pünktchen" auf der Elektrode (vll. haben die sich aber auch nur verirrt). Weiß ist sie aber auf keinen Fall. Ist das für den Vollastbereich akzeptabel oder sollte ich die HD etwas fetter wählen (151,152?)? Oder gibt es noch eine andere Methode?
By ArchivUser44
#8480
Doch kann man, es gab aber schon leichte schwierigkeiten weil er bisschen zu kurz is..
By ArchivUser112
#8481
hi ho...

was könnte das denn noch für ursachen haben, dass ich meinen gaser nicht richtig abgestimmt bekomme...also, mal abgesehen von meiner inkompetenz :D

hab heute nochmal das ventilspiel gecheckt. da war kein justierbedarf. die 0.10er lehre ging mit etwas widerstand durch, also wohl irgendwas zwischen 0.10mm - 0.12mm

ich hab im mittleren drehzahlbereich immer noch ein "loch", zumindest geht es da nicht sonderlich gut vorran. auch das häufig gelobte, gute drehmoment von unten raus des mikunis bleibt bei mir aus.

wenn meine berechnungen stimmen, dreht dat motörchen bei 80kmh im 5ten rund 4.000upm (SLR @17"). geb ich dann bspw. ab 80 vollgas, kommt so gut wie garnix. erst ab 102kmh beginnt der richtige vortrieb. das sind dann ~5.200upm. ab 110kmh (5.600upm) gehts dann richtig zur sache. bei max ~140kmh (7.100upm) ist der arsch dann ab. ob ich den stößel der beschleuniger pumpe drin hab oder nicht, sprich ob diese "aktiv" ist, macht keinen unterschied, zumindest spüre ich keinen.

angenommen der faltenbalg wäre undicht, dürfte das doch auch keinen einfluss haben, da die etwaige falschluft ja vor dem vergaser reinkommt. als letzte instanz würde mir noch der flansh zwischen gaser und zylinder einfallen...dass der evtl. undicht ist...wobei ich mir das eigentlich auch nicht vorstellen kann.

wohnt nich irgendwer im landkreis GS der mir beim einstellen des gasers helfen bzw. sich erstmal durch eine probefahrt ein bild des ganzen machen könnte o.ä. ?

mfg
By ArchivUser698
#8482
Hallo,

mein Baby braucht neuen TÜV und um mir jeglichen Ärger mit den Prüfern zu ersparen wollte ich "mal schnell" den Keihin wieder einsetzen. Dummerweise ist ein Schlauch übrig geblieben und ich bekomme nicht mehr zusammen wo er ran kommt. In meiner Errinnerung wurde der Schlauch von der Unterdruckdose unterm Tank zwischen die beiden Anschlüsse in Fahrtrichtung rechts gesteckt. Der Kurze kommt an den Unterdruck auf der Motorseite und der Längere an das Runde Dingens was wohl für den Gleichdruck da ist. Dann gibt es noch einen Schlauch der über ein Y-Stück zwischen Sitzbank und Ablauf läuft. Wo zum Teufel kommt das Ding dran?? Entweder ich hab was am Auge oder ich weiß auch nicht .. jedenfalls hab ich nichts gefunden wo er ranpassen könnte.

Kann mir jemand einen Tipp geben??
By ArchivUser139
#8483
...ich weiss es zwar auch nicht genau aber wenn ich mir meinen KEIHIN anschaue (liegt seit Wochen unter meinem Couchtisch ;) ) gibt es einen Anschluss hinter dem Stecker der rechts vom Choke angebracht ist...
By ArchivUser698
#8484
Danke, ja das scheint es zu sein, paßt wie angegossen. Allerdings ist es nicht der Grund warum sie mit dem Keihin ruckelt wie 'ne Bergziege. Hat wohl zu lange unter der Couch gelegen. Probier's jetzt doch direkt mit dem Mikuni beim TÜV.
  • 1
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 53
Auspuff

hat wer nicht originale auspuffe rummliegen. soll[…]

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei