Alles zum Thema Leistungssteigerung
By ArchivUser133
#13920
du hast dein moped doch so gekauft...wer also sagtdas man da nix dran machen muß??...wenn du die abgase schneller abtransportierst wie neuen sprit nachführst....dann hast du ein ruckeln....das ist fackt
By ArchivUser169
#13921
Ich habe mit dem Händler telefoniert, der den Umbau gemacht hat. Außerdem liegen zwischen den Prüfstandsläufen 42 min. Finde ich schon `ne gute Zeit für Auspuff-Umbau...kann mir nicht vorstellen das man in der Zeit auch noch den Vergaser verändern kann !!
By ArchivUser2
#13922
Das ist eine sehr einfach Darstellung äusserst komplexer Vorgänge, lieber SPAWN007!
Der SR-Freund scheint es wirklich geschafft zu haben, einen Krümmer zu bauen, der dem Ladungswechsel des FMX-Motors hilft. Die Prozesse zwischen Luftfilterkasteneinlass und Endschalldämpferende spielen sich aber im Bereich der Schallgeschwindigkeit ab. Es strömen ständig Druckwellen durch den Motor, die je nach Drehzahl an bestimmten Stellen des Systems hohen oder niedrigen Druck generieren. Die Tatsache, dass der Auspuff Leistung bringt bedeutet, dass er den Gemischdurchsatz insgesamt erhöht hat. Es besteht aber die Möglichkeit, dass in einem bestimmten Drehzahlbereich das Gemisch magert, weil ein Hochdruckbereich im Vergaser steht (das Benzin kommt in den Ansaugstutzen wegen der Druckdifferenz!).
Ein kleines Beispiel: In den 90er habe ich mit dem SUZUKI-Superbike-Team an der Abstimmung der GSX-R gearbeitet. Das Motorrad ging hervorragend über den gesamten Bereich, um dann bei ca. 11.000/min einzubrechen. Versuche auf einem Leistungsprüfstand, bei dem bestimmte Bereiche gebremst werden, zeigten, dass der Motor bei 11.500/min hervorragend lief, aber bei 10.800/min magerte. Wir haben die Vergaser mittels Adaptern verschoben und konnten den Bereich des Magerns dadurch "beseitigen". Heute würde man mit dem Steuergerät und dem Laptop der Geschichte locker beikommen.
Zurück zum Thema: Nach Studium einiger Prüfstandsdiagramme von SR-Anlagen glaube ich, dass die FMX mit der SR eine grössere Leerlaufdüse und eine kleinere Hauptdüse benötigt. Und genau diese These werde ich testen. Laufen tut sie natürlich auch ohne Änderung, aber ich glaube da ist Raum für Verbesserung.
By ArchivUser133
#13923
:rolleyes: ok hast ja recht.....dann stelle cih also fest das meine obenrum magert..denn ich habe dort ein ruckeln...wenn ich lange strecken in hohem tempo fahre ziehe ich den jocke...da ich vermute wenn sie ruckelt (spürbar) das die kette dann auch in schwingung kommt was nicht so gut sein würde....mit leichtgezogenem jocke läuft sie sofort völlig ruhig.....
By ArchivUser169
#13924
Komischerweise hat aber die FMX die größte Düse (aller 650 Honda) drin. Ich habe gelesen, das in 80 % aller Fahrsituationen die Düsennadel das Gemisch bestimmt und die Hauptdüse hauptsächlich für Vollgas verantwortlich ist (Ist eigentlich auch logisch) ! Also wäre die Versetzung der Düsennadel vieleicht sinnvoller.....
By ArchivUser112
#13925
hi ho...

wenn choice das schon ein paar mal gemacht hat, wird er schon wissen was er tut. und wenn so noch nicht das gewünschte ergebnis erzielt wird, wird er eben weitere einstellungen vornehmen.

mfg
By ArchivUser2
#13927
De facto ist es so, dass die Düsennadel über ca. 75% der Schieberstellung die Gemischzusammensetzung bestimmt, vielleicht sind das ja 80% aller Fahrsituationen, aber nicht Leerlauf und unterer Übergang. Dort ist es definitiv die Leerlaufdüse. Grosse Leerlaufdüse heisst nicht zwingend fetter laufen, aber das habe ich heute schonmal erklärt.
By ArchivUser96
#13929
Ich weiß nich, ob es hier irgendwo schon steht, konnte leider auch in der suche nich wirklich was finden, aber mich interessiert, ob ich andere ESDs überhaupt fahren darft, trotz 34ps Klausel?! Weil soweit ich das gesehen habe, steht in den ABEs nämlich immer 28kW .... wäre super, wenn mich jemand aufklären kann...
  • 1
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
Auspuff

hat wer nicht originale auspuffe rummliegen. soll[…]

Schaut auch in unserer Facebook Gruppe vorbei